Schulentwicklungsgruppe

Verfasst von Christine Hild am . Zuletzt aktualisiert am 04. Dezember 2018

Wer mitmacht, gestaltet Schule.

seg logoIn den letzten Jahren hat sich Schule vom reinen Lernraum hin zu einem Lebensraum entwickelt. Daher ist es besonders wichtig, dass alle, die mit und in der Schule leben und arbeiten, die Möglichkeit haben, ihre Schule mit zu gestalten und weiter zu entwickeln.

Die Schulentwicklungsgruppe (SEG) des Montfort-Gymnasiums Tettnang besteht aus 15 - 20 Mitgliedern, wobei Eltern, SchülerInnen (ab Klasse 10) und LehrerInnen etwa gleichstark vertreten sind. Ziel der SEG ist es, dass das Leitbild in möglichst vielen schulischen Bereichen gelebt und spürbar wird. Dies gelingt vor allem dann, wenn alle am Schulleben beteiligten Gruppen sich in einer vertrauensvollen Atmosphäre offen austauschen und auf Augenhöhe begegnen können.

Die Schulentwicklungsgruppe wurde durch ein Mandat der Gesamtlehrerkonferenz legitimiert, sich mit aktuellen Themen des Schullebens auseinanderzusetzen und gegebenenfalls Projekte und Prozesse zu konzipieren, die als Impulse zur Verbesserung und Sicherung der Qualität und zur Bereicherung des schulischen Lebens am MGTT beitragen können.

Schulentwicklung im heutigen Sinne begann am MGTT vor ca. 15 Jahren. Die Schulentwicklungsgruppe entstand ursprünglich durch die Zusammenführung von VertreterInnen des „Elternarbeitskreises“ und der Lehrer-Arbeitsgruppe „Pädagogischer Konsens“ in eine Steuergruppe.

Bisherige Projekte der Schulentwicklungsgruppe:

Die Gruppe trifft sich regelmäßig, in einem Abstand von 6-8 Wochen, an einem Abendtermin im Aufenthaltsraum der Schule. Die jeweils aktuellen Termine finden Sie auf der Homepage.

Die Schulentwicklungsgruppe ist offen für neue, interessierte Mitglieder (Schnuppern und Mitarbeit sind ausdrücklich erwünscht :-).

Kontakt

Drucken