Aktuelle Informationen

Kunstexkursion

 Die Oberstufenschülerinnen und -Schüler des Leistungsfachs J1 und des Grundkurses J2 konnten bei der Exkursion ins Kunstmuseum Bregenz einen Blick hinter die Fassade werfen und originale Architekturmodelle Peter Zumthors in einem Workshop studieren. Unterrichtswissen wurde anschaulich vertieft und reale Erfahrungen zum Abiturthema: Material-Form-Raum gesammelt.1kunstex2019

2kunstex2019
3kunstex20194kunstex2019

Drucken

Buch macht Schule

Schule macht Buch

Schüler schreiben ihr eigenes Buch – einzigartig!

 

buch macht schule logo

Haben Sie schon einmal ein mit anderen zusammen ein Buch geschrieben? Nein?

Genau dieser Herausforderung stellen sich gerade 16 SchülerInnen (Klasse 7 bis Kursstufe 1). Sie schreiben gemeinsam an einem spannenden Roman, dessen Schauplatz das historische Tettnang ist. Der Roman wird vom Verlag Edition Schröck-Schmidt verlegt und im regulären Buchhandel erscheinen.

Unsere Deutschlehrerinnen Rita Basen und Nicole Kampmann leiten mit großem Engagement die Buch-AG, die sich einmal wöchentlich trifft, um das Buch entstehen zu lassen. Doch wie funktioniert das genau?

Am Anfang stand die Idee, die Stadt, die Historie. Also auch die Recherche. Die Schüler tauchten ein in alte Geschichten und historische Schauplätze. Sie nahmen zudem an Führungen teil, um besondere Details zu erfahren. Das alte Tettnang lebte vor ihren Augen auf. Ideen für den Roman konkretisierten sich.

 buch macht schule 01

 

buch macht schule 02

16. Oktober 2019: 1. Workshop

Die Geschichte erhält einen Rahmen: In einem ersten eintägigen Workshop, geleitet von der Autorin Carola Kupfer, entsteht das Handlungsgerüst. Dieses stellt sicher, dass trotz der verschiedenen Autoren alles einen roten Faden hat und keine Brüche entstehen. Der Workshop ersetzt jedoch nicht die Kommunikation der Autoren, die immer zu zweit an einem Kapitel schreiben. Gerade dieses Sprechen über den Schreibprozess, das Schreiben und Überarbeiten, der Austausch mit den anderen SchülerInnen macht dieses Projekt so arbeits- und erlebnisintensiv. Und zu etwas ganz Besonderem!

buch macht schule 03

 buch macht schule 04

buch macht schule 05

4. Dezember 2019: 2. Workshop

Mit Spannung erwartet – wir halten Sie auf dem Laufenden!

Drucken

Bin im Garten

bin im garten 2019 01

Anfang Oktober konnten die Klassen 7c und 9d Maltechnik an „echten Kunstwerken“ studieren.

bin im garten 2019 02

Der Besuch der Ausstellung „Bin im Garten“ in der Städtischen Galerie in Tettnang gab den Schülerinnen und Schülern Anregungen und klärte viele Fragen des eigenen malerischen Vorgehens. Viel besser als aus Büchern, lässt sich dies doch am Original „ablesen“!

bin im garten 2019 03

Drucken

Infos zur Studienfahrt 2020

Liebe Schülerin, lieber Schüler der Kursstufe1 (Abitur 2021),

hier findest Du Informationen zu den Studienfahrten 2020.

Allgemeine Infos zu allen Studienfahrten gibt es hier: studifa-2020-info.pdf

In Folgender Liste stehen alle Studienfahrten, die angeboten werden. In der folgenden Liste stehen die Beschreibungen der angebotenen Studienfahrten.

  1. Paris: studifa-2020-paris.pptx
  2. Transalp (Oberstdorf -->> Meran): studifa-2020-transalp.pptx
  3. Berlin: studifa-2020-berlin.pptx
  4. London: studifa-2020-london.pptx
  5. Venedig: studifa-2020-venedig.pdf
  6. Liparische Inseln : studifa-2020-liparische.pdf
  7. Meeresbiologie Spanien: studifa-2020-meeresbio.pptx

Drucken

Kooperationsprojekt Graffiti am Bauwagen

Die Graffiti am Bauwagen der Schulsozialarbeit und des Jugendhauses wurde gestern mit einem kleinen Festakt auf dem Realschulpausenhof eingeweiht.

kooppro graffiti am bauw 2019

Herr Stohr begrüßte dabei auch die externen Gäste Herrn Bentele und Frau Chlinin (ifm), die das Projekt finanziert haben. Die Werke der Schülerinnen und Schüler wurden als sichtbares Zeichen schulartenübergreifenden Kooperierens gewürdigt. Freudig und stolz nahmen die Schülerinnen und Schüler den von Herrn Bentele (ifm) überreichten Scheck über 500€ zur Anschaffung von Spielgeräten für den Manzenbergcampus entgegen.

 

 

Drucken

Lass uns gehen…

Unter diesem Motto feierten ca. 160 SchülerInnen heute den Schuljahresabschlussgottesdienst. Die SchülerInnen hatten sich Gedanken gemacht zum Lied von Revolverheld „Lass uns gehen“ und interpretierten dieses.

gottesdienst sj abschluss 19

Alle hatten die Möglichkeit das Schuljahr noch einmal Revue passieren zu lassen. Herzlichen Dank an die außergewöhnlichen Sängerinnen unter der Leitung von Herrn Hillebrand sowie an alle mitwirkenden SchülerInnen des MGTT.

Prickelnde Ferien! Dan/Sib

Drucken

Abiball 2019

Abiturientinnen und Abiturienten des MGTT feiern den bestandenen Schulabschluss

Notendurchschnitt liegt über dem Landesschnitt

Tettnang (cah) – Am vergangenen Freitag hieß es für den diesjährigen Abiturjahrgang des Montfort-Gymnasiums wieder „es ist vollbracht“. Nach zwölfjähriger Schullaufbahn bekamen die Schülerinnen und Schüler im feierlichen Rahmen des GZH in Friedrichshafen von Schulleiter Thomas Straub ihre Abschlusszeugnisse überreicht. Im Lauf des Abends klirrten die Gläser unzählige Male, um auf die Absolventinnen und Absolventen anzustoßen. Zwar schrammte die Stufe knapp am selbstgesetzten Motto „Abi 1,9 – das letzte Einserabi“ vorbei, die Leistung des Jahrgangs kann sich aber sehen lassen. Straub freute sich in seiner Begrüßungsrede über den Gesamtschnitt von 2,18, der über dem Durchschnitt der Baden-Württemberger Gymnasien liegt. Nun endet, so Straub, nach langen acht Jahren der Lebensabschnitt „Schule“. Getreu dem Liedtext von Nena „Zukunft wird aus Mut gemacht“, rief Straub die Schülerinnen und Schüler zu Mut, Haltung und Verantwortung bei der Gestaltung ihres Lebens und dem Schutz unseres Planeten auf. Die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Lebensweg seien durch das bestandene Abitur gesetzt. Nun liege es an den Neuabiturienten sich eine eigene Meinung zu bilden und kritische Fragen zu stellen. Für die Schülerschar wünsche er sich, dass sie alles als Chance begreifen können und zufrieden sein werden auf ihrem Lebensweg.

Die Stufensprecher Franziska Hein und Felix Schraff blickten in ihrer Rede dankbar auf die gemeinsame Schulzeit zurück. „Verweile doch, Du bist so schön“, sagte Goethes Faust und selbiges wünschten sich auch die Abiturientinnen und Abiturienten in manchen Momenten der letzten acht Jahre. Felix Schraff betonte, sie können stolz auf sich sein, nun die jungen Erwachsenen zu sein, die man als Fünftklässler noch bewundert hatte.

Sonderpreise über Sonderpreise für herausragende Leistungen

Nach der Zeugnisvergabe folgte die Überreichung zahlreicher Sonderpreise für besondere schulische Leistungen und soziales Engagement. Allen voran wurden Laura Michelberger, Erik Reitz und Dennis König als Jahrgangsbeste mit einem Preis der Stadt Tettnang und der Glemser-Stiftung geehrt. Für besondere Leistungen im Fach Physik erhielten Anaïs Rasch, Dennis König, David Opferkuch und Tim Heckenberger den Preis der Deutschen physikalischen Gesellschaft. Der Schöffelpreis für besondere Leistungen im Fach Deutsch ging an Laura Michelberger. Die deutsche Mathematiker-Vereinigung ehrte Dennis König und Lorena Sibold. Als Jahrgansbester im Fach Chemie wurde Jeremias Baur ausgezeichnet. Den Ferry-Porsche-Preis für sehr gute Noten in Mathematik und Physik erhielt Anaïs Rasch. Südwest Metall verlieh einen Preis an Jane Zoll für ihr Engagement im Fach Wirtschaft.

Lob und Auszeichnungen wurden ebenso sprachbegabten Schülerinnen vergeben. So wurde Hannah Stehle für ihre Leistungen im Fach Französisch ausgezeichnet. Die Ehrung im Fach Englisch wurde Laura Michelberger zuteil. Franziska Wieder wurde von der Fachschaft Spanisch belohnt. Den Otto-Dix-Preis für hervorragende Leistungen im Fach bildende Kunst bekam Daniela Schuschugov. Auch soziales Engagement wurde belohnt. So erhielten Larissa Herter, Amelie Kiefer, Laura Kreßner, Nils Mohr und Lennart Schmidt eine Ehrung für ihre Verdienste in der SMV. Franziska Hein wurde darüber hinaus für ihre Arbeit in der Schulentwicklungsgruppe ausgezeichnet. Mit dem Bischof-Sproll-Preis der katholischen Kirche wurde Laura Michelberger ausgezeichnet. Die evangelische Kirche verlieh den Paul-Schempp-Preis an Anaïs Rasch. Zudem nominierte die Schulleitung Jane Zoll, Laura Michelberger und Anaïs Rasch für eine Förderung der Studienstiftung des deutschen Volkes. An alle Abiturientinnen und Abiturienten, die einen sehr guten Schulabschluss ablegten und ein Studium in den MINT-Fächern oder in der Rechtswissenschaft anstreben, wurde das Stipendium der e-fellows-Gruppe verliehen. Die Preisträger in diesem Jahr waren Laura Michelberger, Erik Reitz, Stefania Olteanu, David Opferkuch, Carina Hurst, Jane Zoll, Leonard Marianek, Katharina Wurster, Tim Heckenberger, Manuel Kreft, Leonie Steinhauser, Lorena Sibold, Alexander Müller, Hannah Vallaster, Lena Franzen und Franziska Hein.

Natürlich bestand der Abend nicht ausschließlich aus Zeugnisvergabe und Ehrungen. Gleich zu Beginn konnte bei einem langsamen Walzer das Tanzbein geschwungen werden. Während eines Quiz mussten Lehrer und SchülerInnen ihr Wissen über die Abschlussstufe unter Beweis stellen. Filme aus den Leistungskursen und Diashows der Studienfahrten gaben den Familien und Freunden einen Einblick in die letzten zwei Jahre des Schullebens. Auch zum Abschluss wurde es musikalisch, als die Abiturientinnen und Abiturienten gemeinsam „Macarena“ hinein in ihren neuen Lebensabschnitt tanzten.

Drucken

Traumnote 1,0 gleich dreimal erreicht

Das Abitur 2019 ist geschafft: 102 Abiturientinnen und Abiturienten des Montfort-Gymnasiums in Tettnang freuen sich über ihre bestandene Prüfung. Die besten Ergebnisse erzielten: Laura Michelberger (1,0), Erik Reitz (1,0) und Dennis König (1,0). Sie werden hierfür den Preis der Stadt Tettnang erhalten. Auch der Notendurchschnitt von 2,19 kann sich mehr als sehen lassen. Acht Jahre Lernen auf hohem Niveau zahlen sich nun aus. Wir gratulieren herzlich!

Am Freitag, den 19.07., wurden die Zeugnisse nebst zahlreichen Preisen und Stipendien feierlich beim Abiball von Schulleiter Thomas Straub verliehen. Es wird ein Abend voller Emotionen werden. Hier ist die Liste der Hauptpersonen:
Tettnang: Arnold, Niklas; Basic, Mirco; Bauer, Anna; Bayer, Lea-Isabell; Biemel, Niklas; Biller, Tizian; Bücheler, Jonas; Bücheler, Marco; Carpesio, Luca; Clemente, Luisa; Deiß, Leonard; Dorner, Linda; Duensing, Leon; Folz, Marvin; Franzen, Lena; Friedrich, Tim; Frisch, Jakob; Gasper, Felix; Gieschke, Carolin; Gregacevic, Natalia; Haga, Sandra; Heckenberger, Tim; Hegele, Jonas; Heilig, Annika; Heim, Lena; Hoher, Jule; Holdschuer, Lea; Hörmann, Len; Koslowski, Luisa; Kramer, Samy; Kreft, Manuel; Langer, Alina; Lebioda, Florian; Marianek, Leonard; Metzler, Darius; Michelberger, Laura; Mohr, Nils; Nerz, Maximilian; Nollert, Simon; Olteanu, Stefania; Pfeiffer, Corina; Rasch, Anais; Ritter, Quentin; Rommelspacher, Katarina; Schäfer, Lukas; Schmid, Maximilian; Sibold, Lorena; Siemens, Jan; Sprenger, Nick; Stehle, Hannah; Vass, Lea; von Dewitz, Lotta; Wechner, Aileen; Widmann, Emil; Wieder, Franziska; Wizgall, Frieder; Wortmann, Jerome; Zick, Alexandra; Zodel, Marita; Zoll, Jane; Neukirch: Baur, Jeremias; Härle, Gregor; Müller, Alexander; Reitz, Erik; Meckenbeuren: Amann, Marie; Dunger, Felix; Heitele, Sina; Hurst, Carina; Keckeisen, Yannick; König, Samuel; Lippemeyer, Nick; Lupp, Mathias; Opferkuch, David; Schmidt, Elisa; Schmidt, Lennart; Schöllhorn, Lorena; Treyer, Sara; Vallaster, Hannah; Wurster, Katharina; Eriskirch: Kesenheimer, Moritz; Kreßner, Laura; Müller, Carina; Rieger, Tim; Schraff, Felix; Sidorenko, Andrey;Tanrisever, Mertcan; Langenargen: Bohlken, Niklas; Ernst, Maximilian; Geßler, Leon; Hauser, Samira; Herter, Larissa; Kiefer, Amelie; Zell, Melissa; Kressbronn: Drogja, Sarah; Erath, Selina; Hein, Franziska; Oelfken, Roman; Schuschugov, Daniela; Steinhauser, Leonie; Trautwein, Leopold; Wasserburg: König, Dennis; Friedrichshafen: Ondrouschek, Felix.

Drucken

Vorlesewettbewerb Englisch - 2019

Immer wenn sich das Schuljahr dem Ende neigt, findet der Vorlesewettbewerb Englisch der 5. Klassen statt. Dieses Mal war es am 12. Juli soweit.

vorlese2019

Der Vorlesewettbewerb besteht traditionell aus drei Runden. Die erste Runde wird stets innerhalb jeder Englischlerngruppe bestritten, um die jeweils beiden besten Leser zu bestimmen. Diese treten dann in der 2. Runde gegen die Sieger aus den anderen 5. Klassen an. Auch hier findet ein Vorausscheid statt und in der dritten Runde müssen sich dann die besten der Besten beweisen und dabei auch bei einem unbekannten Text ihr Lesekönnen zeigen. Es kommt nicht nur auf fehlerfreies, sondern auch auf lebendiges und ausdrucksstarkes Lesen an. Nach tollen Leistungen aller Teilnehmer, war die Entscheidung für die Jury nicht leicht. Schließlich konnten sich als die drei besten Leser Sarah Reisch (5c), Moritz Mergener (5c) und Hannah Jäger (5d) durchsetzen. Belohnt wurden sie mit einem Gutschein der Stadtbuchhandlung.

Drucken

3752,53 Euro für Bildungsprojekte in Äthiopien

3752,53 Euro für Bildungsprojekte in Äthiopien durch Schüler des Montfort-Gymnasiums

stufe8Äthiopkl

Unter dem Motto „Schuften statt Schule“ erwirtschafteten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 des Montfort-Gymnasiums an ihrem Aktionstag „Dein Tag für Äthiopien“ am 06. Juni 2019  stolze 3752,53 Euro!! Für den Aktionstag sollten sich die Schüler der Stufe 8 selbst Jobs in ihrem Umfeld suchen, an diesem Tag dort arbeiten und nicht zur Schule gehen. Den verdienten Lohn spendeten sie für Bildungsprojekte in Äthiopien. Über Familie Moll, welche den ortsansässigen Verein „Äthiopienhilfe Tettnang“ leitet, gelangen die Spenden nach Äthiopien. Somit setzen sich Jugendliche in Deutschland aktiv für Kinder und Jugendliche in Äthiopien ein. Initiiert und organisiert wurde das Projekt schon im fünften Jahr von Sonja Wald, Geographielehrerin am MGTT. Ein Herzlicher Dank geht an alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8, sowie deren Eltern und zahlreiche oberschwäbische Unternehmen, welche Arbeitsmöglichkeiten für die Jugendlichen angeboten haben! (S. Wald)

torteäthiop

Drucken

Erfolg in DELF Prüfung

Sehr erfolgreiche DELF A2 Prüfung von 7 Schülerinnen und Schülern der Klasse 9a.

Delf2019
Stolz halten sie ihr Diplom in den Händen, das sie am Montag, den 15.7. 2019 von Schulleiter Thomas Straub überreicht bekamen. Dazu gab es von Klett das Abzeichen des silbernen Delfins. Die Prüfung bestand aus einer schriftlichen Prüfung Ende Mai (Hörverstehen, Leseverstehen und Textproduktion), die zentral auf der ganzen Welt durchgeführt wird und einer mündlichen Prüfung von 10 Minuten, meist wenige Tage später. Die Vorbereitung fand im Rahmen einer einstündigen AG im Schuljahr 2018/19 statt.
Toutes nos félicitations pour votre résussite!

Drucken

Vielleser*innen 2019

Auch 2019 gab es wieder eine Vielleseaktion in der Schulbibliothek.

leseratten 2019

Die Leseratten in den 5. und 6. Klassen wurden im Juli mit kleinen Geschenken geehrt.

Drucken

Leichtathletik Dreikampf der Stufe 6 des MGTTs

Am 06. Juni 2019 fand für die Klassenstufe 6 ein Leichtathletik-Dreikampf im Stadion statt. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich im 50m Sprint, Weitsprung und Ballweitwurf miteinander messen. Die Sportklassen wurden in Riegen eingeteilt, welche von Zehnt-Klässlern betreut wurden. Nach einer gemeinsamen Erwärmung ging es im Stationsbetrieb an die einzelnen Disziplinen. Bei optimalen Wetterbedingungen, gingen die 6er motiviert an die einzelnen Stationen, einige der Kinder zeigten hervorragende Leistungen.

Die stufenbesten Mädchen und Jungen waren:

Mädchen Jungen
50 m Sprint
1. Fenja Jauch, Kl. 6c, 7,6 s 1. David Schmid, Kl.6a, 7,28 s
2. Lena Wentz, Kl. 6a, 7,7 s 2. Maylo Herrling, Kl. 6b, 7,60 s
3. Lilli Stützenberger, Kl. 6c, 7,8 s 3. Yann Steinert, Kl.6c, 7,99 s
Weitsprung
1. Rebekka Stergiou, Kl. 6d, 4,08 m  1. David Schmid, Kl. 6a, 4,38 m
2. Fenja Jauch, Kl.6c, 4,05 m 2. Maylo Herrling, Kl. 6b, 4,18 m
3. Eva Stemmler, Kl. 6d, 4,00 m 3. Laurin Tetzlaff, Kl. 6c, 4,14 m
Weitwurf
1. Fenja Jauch, Kl. 6c, 33,40 m 1. Hannes Walter, Kl.6c 38,90 m
2. Rosa Burtscher, Kl. 6a, 32,50 m 2. Niclas Hommel, Kl.6b, 37,10 m
3. Rebekka Stergiou, Kl. 6d, 32,00 m 3. Quentin Skirde, KL.6a, 33,50 m

  • la dreikampf 2019 01
  • la-dreikampf-2019
  • la-dreikampf-2019
  • la-dreikampf-2019
  • la-dreikampf-2019
  • la-dreikampf-2019

Herzlichen Glückwunsch!

Ein herzlicher Dank geht an unsere Schüler-Sanis Sophia Klebinger, Anna Blaser, Sarah Schmidberger, Alina Roth für die medizinische Betreuung, an die Riegenführer und Stationshelfer der Klasse 10c, den Sportlehrerinnen und -lehrer Frau Brand, Frau Hummel-Hartstein, Frau Viana, Frau Höllwarth, Herr Kränkle, Herr Bleicher, Herr Feldmeier und Herrn Schippers für die Durchführung und Frau Wald für die gesamte Organisation!

 

Drucken

Wanderung zum Spielplatz im Tettnanger Wald

wandertag 2019 bericht

wandertag 2019 01

wandertag 2019 02

wandertag 2019 03

Drucken

Fridays for Future

Im Fach Deutsch beschäftigt man sich immer wieder mit Autoren und Autorinnen, die Elend und Leid in verschiedenen Epochen beschreiben, kritisieren und ihr Lesepublikum somit einladen, sich eine bessere Zukunft vorzustellen und vielleicht auch dafür zu kämpfen. In der Klasse 9a entstand die Idee, es diesen Literaten und Literatinnen gleich zu tun und sich schreibend mit aktuellen Problemen unserer Zeit auseinanderzusetzen. Viele junge Menschen sind besorgt über den Zustand der Erde; Jugendliche haben daher die Fridays-for-Future-Bewegung initiiert. Am 15. März fuhr eine Abordnung der Klasse 9a zum Demonstrieren nach Ravensburg. In diesem Zusammenhang entstand eine ganze Reihe von Texten, in denen die Themen Klimawandel und Umweltschutz auf verschiedene Weise verarbeitet worden sind und die im Klassenzimmer hängen (s. Foto). Die gesamte Schülerschaft der 9a ist mit großer Mehrheit dafür, ihre Ideen auch über das eigene Klassenzimmer hinaus zur Diskussion zu stellen. Im Folgenden finden sich einige dieser Texte, die zum Nachdenken und zu einer Veränderung der Einstellungen anregen möchten.

Cornelia Breitwieser (Deutschlehrerin der 9a)

 

friday-for-future-klassenzimmer-2019.jpg


#fridaysforfuture

Weil niemand etwas unternimmt
Und Geld die Welt bestimmt
Gehen wir auf die Straße
Auch wenn es im Regen ist kein Spaß
Wer sich nun ein Urteil anmaße
Der soll sich mal überlegen, was bedeuten für unsere Welt Autoabgase
Denn Klimawandel ist keine jugendliche Phase
Egal wie sich jeder Politiker noch weiter aufblase
Und wenn wir weiter wegschauen bleiben wir ein Angsthase
Und produzieren weiter nur Abgase

Weil niemand etwas unternimmt
Der Ozean aber immer weiter emporklimmt
Gehen wir auf die Straße
Zusammen als Menschenmasse
Verlassen wir jeder unsere Schulklasse
Und protestieren auf offener Straße
Unterrichten mal die menschliche Rasse
über unser verschwenderisches Ausmaße

Weiterlesen

Drucken

Kontakt

Mo.-Do.: 7 bis 16 Uhr / Fr.: 7 bis 12:30 Uhr


Montfort-Gymnasium
Manzenbergstraße 30
88069 Tettnang
Tel.: 07542 / 93 24 30
Fax: 07542 / 93 24 56
sekretariat@mgtt.de


Anfahrt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen