Die Elternbriefe seit dem Schuljahr 2009/2010

Elternbrief Nr. 44

Liebe Eltern,

Bildung, ein Top-Thema, nicht nur in Baden-Württemberg, nicht nur in der Vorwahlzeit. Die PISA-Ergebnisse zeigen derzeit einerseits schon Erfreuliches, bei der Betrachtung der Details findet sich aber noch reichlich Verbesserbares, was die Umsetzung angeht. Die Belastungen von G 8, der politisch gewollte Trend zur Ganztagesschule, das sind Themen, die auch uns angehen.

So halten sich unsere Schüler durch G8 faktisch nicht nur ein-, sondern meist mehrmals die Woche den ganzen Tag an der Schule auf, ohne dass damit auch schon selbstverständlich die Mittel zugewiesen werden, um eine gute Betreuung und die notwendigen Rückzugsräume zu schaffen.

Diese Probleme sollen vor Ort gelöst werden, diese Probleme sind wir vor allem auch dank des Elternengagements in vielerlei Hinsicht angegangen: Danke sagen wir an dieser Stelle dafür, dass das Internet-Center durch den Einsatz engagierter Eltern über Mittag offen ist, danke dafür, dass über die Bibliothek Bücher und Spiele über Mittag zugänglich sind. Für das Betreuungsteam wurden zahlreiche neue Freiwillige gewonnen, sodass am Montag und Donnerstag sogar zwei Eltern tatkräftig ihre Hilfe einbringen können.

 

Vor Ort bedeutet auch: Die Kommunen sind gefragt. Die Stadt Tettnang strebt unter dem Stichwort „Campus Manzenberg" nicht nur eine engere Zusammenarbeit der Schulen an, sondern wünscht auch das freiwillige ganztägige Angebot. Die Schule beschäftigt sich intensiv mit diesem Thema und dessen Umsetzung. Welche Überlegungen bereits angestellt wurden, wie ein mögliches Modell und wie der weitere Weg der Entscheidungsfindung aussieht, wird hier im Elternbrief erläutert, ebenso in welchen Gremien Sie sich aktiv einbringen und Ihre Interessen vertreten können.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen noch schöne Adventstage, ein besinnliches Weihnachtsfest und bereits jetzt
ein schönes neues Jahr!

Ihre

Thomas Straub      Christoph Felder
(Schulleiter)          (Stv. Schulleiter)

<hrdata-mce-alt="Ganztagsangebot" class="system-pagebreak" title="Ganztagesangebot" />

Wohin entwickelt sich unsere Schule? Die Stadt Tettnang strebt, wie bereits im Grußwort erwähnt, eine engere Zusammenarbeit der Schulen auf dem Manzenberg an und wünscht das freiwillige ganztägige Angebot. Die zentrale Frage dabei ist zum einen das „Wie" einer Umsetzung, zum anderen welche Änderungen dabei auf das Kollegium und die anderen Schüler zukommt, die das Angebot nicht nutzen wollen. Die mit der Einführung des Ganztagsangebots erforderliche neue Rhythmisierung des Vormittags bietet durchaus Chancen, lassen sich doch so u.a die „Schülerstöme" zum Stundenwechsel verringern. Am Ende aller Überlegungen und Planungen wird sich aber immer wieder die Frage stellen: Kann das Angebot nachhaltig geschultert werden?
Dies war auch das Thema des Pädagogischen Tages, der am 01. Dezember am MGTT stattfand. Lehrer und Elternvertreter setzten sich mit der Frage auseinander, was es bedeuten würde, Angebote zur Ganztagesbetreuung bereitzustellen, welche Chancen und Herausforderungen hiermit verbunden sein könnten. Nach einem Vortrag des Schulleiters des Gymnasiums Isny, unterstützt durch eine Vertreterin des dortigen Personalrates, und nach der Präsentation des Ganztageskonzeptes des Carlo-Schmid-Gymnasiums Tübingen erarbeiteten die LehrerInnen in Arbeitsgruppen mögliche Konzepte und diskutierten damit zusammen-hängende Vor- und Nachteile. Im Abschlussplenum wurde der Arbeitsgruppe, die den Pädagogischen Tag vorbereitet hatte, das Mandat erteilt, die Ergebnisse des Pädagogischen Tages in ein konkretes Modell umzusetzen. Dieses Modell soll Grundlage der Meinungsbildung in Lehrer-, Schüler- und Elternschaft sein. Hierbei geht es um die Frage, ob das MGTT Angebote zur Ganztagesbetreuung ab dem Schuljahr 2012/13 zur Verfügung stellen soll.

 

<hrdata-mce-alt="Ganztagesbetreuung" class="system-pagebreak" title="Ganztagesbetreuung" />

In welchem Rahmen eine mögliche Ganztagesbetreuung ablaufen könnte, wird durch folgende Eckpunkte und Erkenntnisse verdeutlicht:

- Eine kleine Umfrage unter den Eltern / Schülern der aktuellen Klassen 5 und 6 hat ergeben, dass derzeit 55 Kinder Interesse an einem Angebot zur Ganztagesbetreuung hätten.
- Das Betreuungsangebot würde aus der Hausaufgaben-betreuung, aus Zusatzangeboten und AGs bestehen. Essen würden die Schüler in der Mensa.
- Die Teilnahme am Betreuungsangebot ist freiwillig, nach Anmeldung aber für diese Schüler verbindlich.
- Den Schülern würde an drei Nachmittagen ein Betreuungs-angebot bis 15.20 Uhr zur Verfügung gestellt werden.

Die Entscheidungen in der Gesamtlehrerkonferenz und in der Schulkonferenz über ein Konzept zur Ganztagesbetreuung am MGTT werden im Frühjahr 2011 getroffen werden.

<hrdata-mce-alt="Angebot während der Mittagspause" class="system-pagebreak" title="Angebot während der Mittagspause" />

Die immer größere Anzahl an Schülern, die über Mittag an der Schule bleiben, und die dadurch verursachte Raumnot haben uns veranlasst, unser räumliches und inhaltliches Angebot während der Mittagspause von Montag bis Donnerstag neu zu organisieren.

Die Bibliothek war in den letzten Monaten während der Mittagspause täglich von bis zu 100 Kindern bevölkert. Um sie wieder verstärkt zum Arbeiten und vor allen Dingen zum Lesen nutzen zu können, wurde die Spieleausgabe in den Aufenthaltsraum verlegt. An einer eigens dafür angeschafften Theke verleihen ehrenamtlich tätige Schüler der 9. und 10. Klassenstufe Montag bis Donnerstag von 12.45 – 13.30 Uhr Spiele und bei schönem Wetter auch Spielgeräte für draußen.

Zum Spielen stehen den Schülern neben dem Aufenthaltsraum auch die Sitzecken im Flur und neuerdings auch der Raum C11 zur Verfügung. Zum ruhigen selbstständigen Arbeiten können die Schüler ab Ende der 6. Schulstunde die Klassenzimmer auf der C2-Ebene nutzen.

Die Hausaufgabenbetreuung findet weiterhin ab 13.20 Uhr in den Klassenzimmern der C3-Ebene statt. Das Internet-Center und die Bibliothek sind dank des Engagements der Eltern zwischen 11.45 und 13.45 Uhr geöffnet.

Zahlreiche AGs, die von Lehrern und z.T. von Schülern geleitet werden, bieten in der Mittagspause ein vielfältiges Betätigungsfeld. Eine Liste aller AGs können Sie auf der Schulhomepage unter www.mgtt.de finden. Alle Schüler sind herzlich eingeladen, diese Angebote zu nutzen.

In diesem Zusammenhang gilt der Dank der ganzen Schulgemeinschaft den Eltern, Schülern und Lehrern, die diese Angebote ermöglichen. Besonders hervorgehoben werden soll der Einsatz der Eltern, die sich in diesem Schuljahr erneut bereit erklärt haben, die Mittagsbetreuung in der Bibliothek und im Internet-Center zu übernehmen. Da in dem bestehenden Team eine gewisse Fluktuation herrscht, sind jederzeit neue Gesichter erwünscht und gerne gesehen. Der Dank geht ebenso an die Sponsoren, die seit Jahren für ein abwechslungsreiches Zeitschriftenangebot in der Bibliothek des MGTT sorgen. Auch hier werden wieder Eltern gesucht, die bereit sind, ein Abo zu übernehmen (jährliche Kosten 40 – 65 €). Nähere Informationen hierzu über Hildegard Hartmann, Tel.: 07543/952047. <hrdata-mce-alt="Elternbeirat" class="system-pagebreak" title="Elternbeirat" />

Auf seiner 1. Sitzung im laufenden Schuljahr 2010/2011 wurde am 21.10.2011 der Elternbeiratsvorsitz am MGTT neu gewählt. Dieser besteht weiterhin aus einem Leitungsteam, das aus bis zu sechs Personen zusammengesetzt sein kann. Als Nachfolgerin der aus ihrem Amt scheidenden bisherigen Vorsitzenden, Frau Eckenfels, wurde Claudia Santus als neue 1. Vorsitzende gewählt. Sie wird unterstützt von ihrer Stellvertreterin Christa Arnold sowie den vier BeisitzerInnen Verena Alberg, Barbara Bender-Wolfinger, Wendelin Weber und Katharina Wörner. Im Namen der ganzen Schule dankte Schulleiter Straub Frau Eckenfels herzlich für die von ihr geleistete Arbeit.

Der neue Elternbeirat möchte an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen, ein „Dankeschön" der Elternschaft an alle Lehrerinnen und Lehrer des MGTT für die von ihnen geleistete Arbeit zu richten. Die Eltern schätzen es, dass sich das Kollegium nicht von großen Klassen, Raumproblemen und Doppeljahrgang unterkriegen lässt und mit viel Energie, auch außerhalb ihres Pflichtunterrichtes, dazu beiträgt, dass die gute Lernatmosphäre am MGTT erhalten bleibt.

 

<hrdata-mce-alt="Schulsozialarbeit" class="system-pagebreak" title="Schulsozialarbeit" />

Seit 01. Sept. 2010 ist der Dipl. Sozialpädagoge (FH) Manfred Heller am MGTT für die Schulsozialarbeit zuständig. Bereits in den wenigen Monaten seit Beginn seiner Tätigkeit hat Herr Heller eine Reihe von Initiativen entfaltet, die die Bedeutung der Sozialarbeit im Bewusstsein aller am MGTT unterrichteten SchülerInnen und ihrer Eltern, aber auch LehrerInnen fest verankert hat. Zu seinen vielfältigen Aufgaben zählt u.a. die sozialpädagogische Betreuung der neu an unsere Schule gekommenen SchülerInnen der 5. Klassen. In enger Zusammenarbeit mit den KlassenlehrerInnen hat Herr Heller Regeln erarbeitet und Rituale eingeführt, die das Zusammenwachsen der Klassengemeinschaft fördern und ein lernförderndes Unterrichtsklima ermöglichen sollen.

<hrdata-mce-alt="Herr Bernhardt" class="system-pagebreak" title="Herr Bernhardt" />

 

Neu am MGTT ist seit dem 09.11.2010 Herr Bernhardt. Er unterrichtet NWT, Biologie und Chemie. Als Abteilungsleiter ist er Mitglied des Schulleitungsteams und u.a. für die Naturwissenschaften, das Fach NWT und die Robotics-AG zuständig. Herr Bernhardt hat in Ulm studiert und 1992 am Studienseminar in Weingarten seine Referndarsausbildung abgeschlossen. Danach war er als Lehrer in Niedersachsen tätig. Von 2000 bis 2010 unterrichtete er am Rupert-Ness-Gymnasium in Wangen. Er ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

 

<hrdata-mce-alt="Fachraum für NWT" class="system-pagebreak" title="Fachraum für NWT" />

Drei Jahre nach Einführung des neuen Hauptfaches Naturwissenschaft und Technik hat das MGTT seinen ersten Fachraum für NWT. In den Sommerferien ist der Raum D12 im Rahmen des baulich Möglichen neu eingerichtet worden. Neben stabilen Arbeitstischen und einer gut ausgestatteten Werkbank finden sich Schränke und eine Lochwand, an der größere Werkzeuge übersichtlich bereitgestellt werden können. Highlight ist ein neues Smartboard, das es ähnlich wie ein Touchscreen erlaubt, durch Berührung der Oberfläche wie auf einer Tafel zu schreiben oder Programme des angeschlossenen Rechners zu steuern. Im D-Treppenhaus wurden außerdem zwei kleine Räume eingerichtet, in denen Material für einzelne Module gelagert werden kann.
Da am MGTT in der Regel immer vier Schülergruppen parallel in NWT unterrichtet werden, ist trotz der Neueinrichtung von D12 das Raumproblem aber noch nicht gelöst.

<hrdata-mce-alt="Robotics" class="system-pagebreak" title="Robotics" />

Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf" – diese alte Fußballerweisheit gilt auch für die Freunde der Robotics. Am 11.12.2010 fand in Weil der Stadt der 4. Regionale Robotics Wettbewerb statt. Für die Teams aus Tettnang war dieser Wettkampf eine erste Standortbestimmung für die neue Robotics-Saison. Unter 16 Mannschaften belegte in der Rescue-Liga das Team Alfa mit Fabio Hoorn und Kevin Stößer den dritten Platz. Das Soccer-Team Jamo-Uhrwerk mit Philip Schmurr, Thomas und Michael Grützmacher, Heiko Wagner, Stefan Kleiner und Daniel Belles kamen in der Version B auf den 2. Platz. Auch mit dem Abschneiden der übrigen Teams war Herr Kümpel, der Leiter der Robotics-AG, zufrieden, betont aber, dass es bis zur Deutschen Meisterschaft in Magdeburg noch viel zu tun gibt. Herr Kümpel stand dem MGTT zum letzten Mal als Betreuer mit Rat und Tat zur Seite. Er und Herr Preuss werden auf dem Neujahrsempfang des MGTT, am 04.02.2011 (Aula/19:30), mit der ihnen gebührenden Anerkennung für ihr großes Engagement in den Ruhestand verabschiedet. Bereits jetzt fest eingeplant sind die nächsten Auftritte der MGTT-Robotics: So findet am 19./20.02.2011 mit dem RoboCupJunior / Vöhringen 2011 der nächste Wettbewerb und damit eine wichtige Vorbereitung für die RoboCup GERMAN OPEN in Magdeburg statt.

 

<hrdata-mce-alt="Weihnachtsbasar der Kl. 7" class="system-pagebreak" title="Weihnachtsbasar der Kl. 7" />

Zum 31. und zugleich letzten Male fand unter der bewährten Leitung von Herrn Lipp am 03.12.2010 der Weihnachtsbasar der 7. Klassen statt. Unter der Mithilfe vieler fleißiger Helfer konnte nach wochenlangen Planungen und Vorbereitungen ein attraktives Angebot bereitgestellt werden. Bereits mit Unterrichtsbeginn waren die vielen liebevoll vorweihnachtlich geschmückten Verkaufs-, Bastel-, Waffel-, Toast-, Tee-, Kaffee- und Kuchenständen sowie die traditionelle Tombola von Trauben an Schülern, Lehrern und Eltern umlagert, so dass bei Basarende fast alles ausverkauft war. Sehr zur Freude der insgesamt 157 Siebt-KlässlerInnen, fließt doch der Reinerlös vollständig in die Finanzierung ihres Skischullandheims vom 16.01. – 21.01.2011 (Klassen 7b/7c/7d) bzw. 13.02.-18.02.2011 (Klassen 7a/7e/7f) im Berghaus Schönblick am Söllereck / Kleines Walsertal. Begleitet von insgesamt 11 LehrerInnen sowie mehreren Schülermentoren aus der Kursstufe 1 und Kursstufe 2 wird dies das letzte Skischulandheim der 7er sein, aber auch für dessen Gesamtleiter, Herrn Lipp, der nach 31 Jahren mit Wehmut Abschied von dieser nicht immer leichten Aufgabe nimmt.

 

<hrdata-mce-alt="Skischullandheim Kl. 6" class="system-pagebreak" title="Skischullandheim Kl. 6" />

Durch die mit dem Doppeljahrgang abgeschlossene Umstellung auf G8 findet dieses Schuljahr unter der Leitung von Herrn Bleicher das Skischullandheim zum ersten Mal auch in der Klassenstufe 6 statt. Termin 1 ist vom 05.02. bis 11.02.2011 (Klassen 6a/6b), Termin 2 vom 19.02. bis 25.02.2011 (Klassen 6c/6d/6e). Ziel ist das Allgäu-Schullandheim bei Niedersonthofen (www.allgaeu-schullandheim.de). In den kommenden Jahren wird immer die Klassenstufe 6 an zwei verschiedenen Terminen ins Winterschullandheim gehen.

 

<hrdata-mce-alt="Studieninformationstag" class="system-pagebreak" title="Studieninformationstag" />

Die gesamte Kursstufe 1 hatte am Mittwoch, den 17.11.10, die Möglichkeit, sich am landesweiten Studieninformationstag über die Weiterbildung nach dem Abitur zu informieren. Am Studieninformationstag bieten alle Hochschulen den SchülerInnen die Gelegenheit, die angebotenen Ausbildungs- und Studiengänge sowie die beruflichen Möglichkeiten nach Studienabschluss zu erkunden.

 

<hrdata-mce-alt="Informationsabend Doppeljahrgang" class="system-pagebreak" title="Informationsabend Doppeljahrgang" />

Am 22. März 2011 wird Frau Buchholz von der Agentur für Arbeit einen Informationsabend zur Ausbildungs- und Studienplatzsituation des Doppeljahrganges veranstalten. Alle interessierten Eltern, Schülerinnen und Schüler der Kursstufe 1 sind hierzu herzlich eingeladen. Der Informationsabend beginnt um 19.30 Uhr in der Aula des Gymnasiums.

 

<hrdata-mce-alt="Studienfahrten der Kursstufe 2" class="system-pagebreak" title="Studienfahrten der Kursstufe 2" />

Die Wahlen für die Studienfahrten der Kursstufe 2 (2011/2012) sind abgeschlossen. Von den insgesamt angebotenen 15 Fahrten können folgende Ziele realisiert werden: Transalp (mit/ohne Mountainbike), Erlebnispädagogik in Südtirol, Adria/Venedig, London, Madrid, Rom, Dublin, Barcelona und Äolische Inseln. Im Vorfeld wurde geprüft, ob die Studienfahrten auf die vorletzte Woche vor den Sommerferien vorverlegt werden können. Aus mehreren Gründen wurde aber der Termin wiederum auf die 2. Schulwoche nach den Sommerferien gelegt. So wird sich leider nicht vermeiden lassen, dass in dieser Zeit vermehrt Unterricht ausfallen wird, da ca. 1/6 der KollegInnen die Schüler des Doppeljahrgangs auf die Studienfahrt begleiten werden.

 

<hrdata-mce-alt="Weihnachtsgottesdienst" class="system-pagebreak" title="Weihnachtsgottesdienst" />

Der Weihnachtsgottesdienst „Feliz Navidad" am Mittwoch, 22.12.10, 8.20 Uhr, in der Tettnanger Schlosskirche soll das biblische Wunder der Speisung der 5000 Wirklichkeit werden lassen. Das Montfort-Gymnasium unterstützt in diesem Jahr im Rahmen einer Schulaktion das Waisenhaus der Ursulinen in Cusco/Peru, das 600 Kindern aus sehr armen Verhältnissen einen Mittagstisch anbietet, damit die Kinder nicht betteln gehen müssen, sondern die Schule besuchen können. Ein warmes Essen dieser Armenspeisung kostet etwa 0,15 Cent, so dass schon Euro 3,50 ein Kind einen ganzen Monat lang ernähren können. Unser Ziel ist es, unsere Weihnachtsfreude zu teilen und durch gemeinsame Gaben 5000 kleine Menschen zu sättigen. Dafür werden wir im Vorfeld im Religionsunterricht, im Weihnachtsgottesdienst und während der Weihnachtsaktion der SMV sammeln. Unsere Spanisch-SchülerInnen werden Briefe mit unseren guten Wünschen formulieren, die wir mitschicken können. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!!!

<hrdata-mce-alt="Die letzten Schultage" class="system-pagebreak" title="Die letzten Schultage" />

Die letzten Schultage vor den Weihnachtsferien stehen auch im Zeichen verschiedener Veranstaltungen und Aktionen. So veranstaltet die SMV am Freitag, 17.12.2010, in der Aula die Nikolausdisko. Mo., 20.12.2010, steht traditionell im Zeichen der Weihnachtspost. Am Mi., 22.12.2011, findet von der 3. bis 5. Stunde der SMV-Weihnachtsbasar statt (ein Teil der Einnahmen kommt Kindern in San Jose Cusco / Peru zugute).
Bereits am Di., 21.12.2010, findet von 19.30 – 21.30 das
große Weihnachtskonzert des MGTT in St. Gallus statt. Chöre und Orchester des Gymnasiums musizieren adventliche Weisen und stimmen auf das Weihnachtsfest ein. Am letzten Schultag ist die 1. Stunde unterrichtsfrei, von 8.20 – 9.05 ist der Weihnachtsgottesdienst (s.o.), um 11:45 Schulende!

 

<hrdata-mce-alt="Eigenanteilerhöhung Busfahrkarten" class="system-pagebreak" title="Eigenanteilerhöhung Busfahrkarten" />

Das Sekretariat weist darauf hin, dass aufgrund der Tariferhöhung im „bodo" zum Jahreswechsel die Eigenanteile für Schülermonatsfahrkarten um 0,40 € angehoben werden. Das heißt: Eigenanteil beträgt ab 1. Januar 2011 monatlich 29,20€.

Normal 0 21 false false false

Durch die mit dem Doppeljahrgang abgeschlossene Umstellung auf G8 findet dieses Schuljahr unter der Leitung von Herrn Bleicher das Skischullandheim zum ersten Mal auch in der Klassenstufe 6 statt. Termin 1 ist vom 05.02. bis 11.02.2011 (Klassen 6a/6b), Termin 2 vom 19.02. bis 25.02.2011 (Klassen 6c/6d/6e). Ziel ist das Allgäu-Schullandheim bei Niedersonthofen (www.allgaeu-schullandheim.de). In den kommenden Jahren wird immer die Klassenstufe 6 an zwei verschiedenen Terminen ins Winterschullandheim gehen.

Drucken

Zahlen zum MGTT

Wir MGTT'ler sind Tausende! Sehen Sie selbst...

schueler lacht
 

900


Schülerinnen und Schüler

hand mischpult
 

100


Lehrerinnen und Lehrer

mutter
 

1800


Eltern

alle anderen
 

und noch mehr...


(klick mich :o)

Kontakt

Mo.-Do.: 7 bis 16 Uhr / Fr.: 7 bis 12:30 Uhr


Montfort-Gymnasium
Manzenbergstraße 30
88069 Tettnang
Tel.: 07542 / 93 24 30
Fax: 07542 / 93 24 56
sekretariat@mgtt.de


Anfahrt