Die Elternbriefe seit dem Schuljahr 2009/2010

Elternbrief Nr. 45

Beitragsseiten

Liebe Eltern,

die Halbjahresinformationen sind bei Ihnen angekommen und der Elternsprechtag bot die Gelegenheit, das Gespräch mit den Lehrerinnen und Lehrern des MGTT zu suchen. Das Gebot der Stunde: Bilanz ziehen, was war, und neue Vorsätze für das zweite Halbjahr fassen.

Der Blick in die unmittelbare Zukunft richtet sich auf den Gumpigen Donnerstag, den Blick in die weitere Zukunft bestimmen zum einen der Brief der Ministerin und zum anderen die Frage nach einem freiwilligen Ganztagesangebot. In ihrem Brief an die Eltern hat Frau Schick den schulischen Gremien den Auftrag erteilt, fünf Wochenstunden aus dem Pflichtbereich herauszunehmen und z.B. für individuelle Förderung einzusetzen. Unser Trainingsunterricht umfasst schon drei Stunden, d.h. zwei weitere Stunden aus dem bisherigen Pflichtbereich müssen umgewidmet werden.

Ein weiteres Diskussionsthema: Wanderklassen in „verstopften" Treppenaufgängen und Fluren prägen das Bild der Schule in den kurzen Pausen. Ein Doppelstundenmodell, wie es bereits an den Nachbarschulen eingeführt ist, könnte hier sicherlich Erleichterung bringen.

 

Den Stand der Vorschläge, wie er am 01. März in der Gesamtlehrerkonferenz diskutiert werden wird, wollen wir Ihnen in Grundzügen erläutern. Noch in diesem Schuljahr müssen dann die GLK und die Schulkonferenz die entsprechenden Beschlüsse fassen, wie die weiteren in Planung und Diskussion befindlichen schulischen Entwick-lungsmaßnahmen verwirklicht werden sollen.

Wir hoffen, dass Ihnen die vielen offenen Baustellen keinen Schrecken einjagen, ja, wir hoffen sogar auf eine weitere Baustelle, eine die, im wörtlichen Sinne, unsere große Raum-not lindert,

Ihre

Thomas Straub Christoph Felder
(Schulleiter) (Stv. Schulleiter)

<hrdata-mce-alt="Austausch und Skischullandheim" class="system-pagebreak" title="Austausch und Skischullandheim" />

 

 

Vom 09.02. - 17.02.2011 fuhren 28 SchülerInnenaus der Jahrgangsstufe 9, begleitet von Frau Arens und Frau Zwingmann, im Rahmen des traditionellen Frankreichaustauschs nachDangé-Saint-Romain. Dort besichtigten sie u.a. das „Château des Ormes" und das„Château d'Amboise" sowie die Städte Tours und Poitiers. Zwei Tage verfolgtensie den Unterricht im Collège Bellevue. Der letzte Tag wurde im „Futuroscope"verbracht. Der Gegenbesuch der französischen Schüler und Schülerinnen erfolgtvom 23.03. - 31.03.2011.

In und nach den Osterferien haben 20Zehntklässler im Rahmen des USA-Austausches zum zweiten Mal die Möglichkeit, für drei Wochen in den amerikanischen(Schul-) alltag zu schnuppern. Begleitet werden sie dabei von Herrn Blome undFrau Müller. Der Gegenbesuch der Amerikaner aus Lombard bei Chicago findet imJuni statt.

Im letzten Ski-Schullandheim der 7ten Klassen durften dieses Mal 157SchülerInnen eine Woche Ski- und Snowboard fahren. Um 6:45 hieß es am16.01.2011 für die Klassen 7b, c und d bzw. am 13.02.2011 für die Klassen 7a, eund f: „Abfahrt ans Söllereck". Dort angekommen ging es sofort auf die Bretter.Auf dem Programm standen aber nicht nur Skifahren zu lernen, das Können aufSkiern oder Snowboard zu verbessern oder als Nichtskifahrer die Gegend zuerkunden, sondern auch ein attraktives und abwechslungsreiches Abendprogramm.Ob „Herzblatt", Theater, Tanz oder Spiele wie „Lehrer gegen Schüler" – fürzusätzlichen Bauchmuskelkater war hinreichend gesorgt. Betreut wurden die 7ervon jeweils sechs LehrerInnen und zwei SchulmentorInnen aus der Kursstufe 1 und2. Dank der über Jahre hinweg perfektionierten Organisation durch Herrn Lippwar für den reibungslosen Ablauf des Ski-Schullandheims gesorgt. Da zudem keinegrößeren Verletzungen zu verzeichnen waren, konnten die Eltern jeweils amFreitagabend ihre strahlenden und zufriedenen Kinder wieder mit nach Hausenehmen

<hrdata-mce-alt="Abiturkonzert und Weihnachtsgottesdienst" class="system-pagebreak" title="Abiturkonzert und Weihnachtsgottesdienst" />

 

Das traditionelle Abiturientenkonzert des Neigungsfaches Musik fand am 06.02.2011 imNeuen Schloss statt. Quasi als Generalprobe für die fachpraktischeAbiturprüfung stellten die 10 AbiturientInnen ihr Prüfungsprogamm dembegeisterten Publikum im bis auf den letzten Platz gefüllten Rittersaal vor.Das ausgesprochen hohe musikalische Niveau der Prüflinge schlug sich dann auchin einem überragenden Ergebnis in der fachpraktischen Prüfung (15.02.2011) nieder.

Das Engagement vieler SchülerInnen, Eltern undLehrerInnen hat sich dank der Initiative der Religionsfachschaft ausgezahlt: Im Weihnachtsgottesdienst, zuvor in der Schule und durch diegroßzügige Unterstützung der SMV gelang es, 1.649,-- Euro zu sammeln, die noch vor Weihnachten direkt demWaisenhaus der Ursulinen in Cusco/Peru, die 600 Kinder aus sehr armen Familien täglich speisen, zusammen mit vielen guten, ins Spanische übersetzten Wünschen, zugeleitet werden konnten. Mit etwa 11.000 Mahlzeiten konnte es für die peruanischen Kinder nicht nur Weihnachten werden, sondern sie haben auch eine gute Perspektive für das kommende Jahr, in dem sie nun, anstatt um Essen betteln zu müssen, an der Schule fleißig lernen können, um ihre Zukunft zu sichern.

Drucken

Zahlen zum MGTT

Wir MGTT'ler sind Tausende! Sehen Sie selbst...

schueler lacht
 

900


Schülerinnen und Schüler

hand mischpult
 

100


Lehrerinnen und Lehrer

mutter
 

1800


Eltern

alle anderen
 

und noch mehr...


(klick mich :o)

Kontakt

Mo.-Do.: 7 bis 16 Uhr / Fr.: 7 bis 12:30 Uhr


Montfort-Gymnasium
Manzenbergstraße 30
88069 Tettnang
Tel.: 07542 / 93 24 30
Fax: 07542 / 93 24 56
sekretariat@mgtt.de


Anfahrt