Die Elternbriefe seit dem Schuljahr 2009/2010

Elternbrief Nr. 49

Verfasst von Lehrer(in) am . Zuletzt aktualisiert am 16. Juni 2014

Liebe Eltern,

das schriftliche Abitur liegt hinter uns. 218 Schüler haben jeweils vier schriftliche Prüfungen absolviert, in den Fächern Deutsch und Mathematik 77 davon in der Aula und 141 in der Stadthalle. Die Oberstufenberater und das Stundenplanteam haben die Prüfungen organisiert. Die Hausmeister haben die Räume hergerichtet, die Sekretärinnen die Namensschilder, Prüfungsbögen, Hilfsmittel und mehr bereitgestellt. Wir sind alle froh, dass das Abitur reibungslos vorüber ging, und wir sind allen dankbar, dass es keine Komplikationen gab. Die Schüler gingen gut vorbereitet und überwiegend zuversichtlich in die Prüfungen und waren sichtlich erleichtert, als alles vorbei war. Angesichts der großen Zahl konnten vereinzelte Krankheitsfälle nicht ausbleiben. Die betroffenen Schüler fieberten dem Nachtermin (18.04. - 24.04.2012) entgegen.

Jetzt hoffen wir, dass die Kolleginnen und Kollegen nach den 872 schriftlichen Arbeiten unserer Schüler noch mit genügend Kraft und Energie an die ebenso zahlreichen Zweitkorrekturen der Arbeiten anderer Schulen gehen können. Dazu gibt es am 30.04.2012 einen einheitlichen Korrekturtag für alle. Gegebenenfalls werden abhängig von der Zahl der zu korrigierenden Arbeiten weitere Tage zugewiesen. Wir bitten Sie ein weiteres Mal um Ihr Verständnis für den unvermeidlichen Unterrichtsausfall.

Dass es neben der Kursstufe 2 mit den Abiturienten viele weitere Schüler gibt, die mit ihren Lehrern im und außerhalb des Unterrichts fleißig gearbeitet haben, auch davon berichtet der Elternbrief. Rückblickend und vorausschauend informieren wir außerdem über das Projekt Schulzentrum Manzenberg. Mit Blick auf das Schuljahresende freuen wir uns auf die Projekttage, das Konzert und den Gottesdienst zum Schuljahresabschluss.

An Pfingsten wollen wir alle noch einmal tief Luft holen und dann frohgemut auf ein erfolgreiches Schuljahresende hinarbeiten.

In diesem Sinne grüßen herzlich

Thomas Straub Christoph Felder

(Schulleiter) (Stv. Schulleiter)


Mit den mündlichen Abiturprüfungen stehen die nächsten organisatorischen Herausforderungen an. Unsere Schüler legen ihre Prüfungen am ersten möglichen Termin ab, d.h. in der Woche vom 12.06. bis zum 16.06.2012. Am Dienstag, dem 12.06.2012, und am Mittwoch, dem13.06.2012, werden daher (fast) alle Räume belegt und (fast) alle Kolleginnen und Kolle-gen eingesetzt sein. Deshalb wird an diesen Tagen der übrige Unterricht komplett ausfallen (Ausnahme: KS 1 schreibt am 13.06.2012 die zweite Deutschklausur). Donners-tag und Freitag wird vereinzelt Unterricht vertreten werden oder ausfallen müssen. Und damit nicht genug: In der Folge werden benachbarte Schulen ihre Prüfungstermine haben. Auch diese Prüfungen müssen von externen Prüfungsvorsitzenden abgenommen werden... und unsere große Schule wird entsprechend ihrer Größe auch eine beachtliche Anzahl von Kolleginnen und Kollegen dafür freistellen müssen.


Dann ist der Doppeljahrgang geschafft und der Blick kann nach vorne gerichtet werden. 132 Fünftklässler haben sich bisher angemeldet, wir werden wieder 5 Klassen bilden. Trotz des Wegfalls eines Jahrgangs brauchen wir dringend weitere Lehrer. In einzelnen Mangelfächer, in Bildender Kunst und auch Musik, müssen derzeit Pflichtstunden in Klasse 8 ausfallen, Latein- und Physiklehrer sind bereits mit Überstunden bis an die Belastungsgrenze gefordert. Wir danken den Kolleginnen und Kollegen für ihren sehr engagierten Einsatz und Ihnen für Ihr Verständnis, wenn wir nicht alles so organisieren können, wie Sie und wir es uns vorstellen.


Das neue Kalenderjahr begann für uns schulisch mit einem Novum. Zu Beginn unseres Pädagogischen Tages kamen die Kollegien aller drei Schulen des Manzenbergs ein erstes Mal zu einer gemeinsamen Veranstaltung in der bis auf den letzten Platz gefüllten Aula zusammen. Die Moderatoren, Dr. Seydel und Herr Schneider, stellten den Entwicklungsplan für das Schulzentrum am Manzenberg, die hierbei bereits geleistete Arbeit und die konkretisierten weiteren Arbeitsaufträge für alle verständlich vor, damit sowohl in den einzelnen Kollegien als auch darüber hinaus intensiv und produktiv mitgedacht und mitgearbeitet werden kann. Nach dem gemeinsamen Auftakt arbeiteten die Kollegien getrennt weiter. Die Ergebnisse wurden dann zwischen den Schulen bei 2 Arbeitssitzungen und einem weiteren gemeinsamen Workshop ausgetauscht. So kommt das Projekt Schulzentrum Manzenberg Schritt für Schritt voran. Nicht nur die Schüler, Eltern, Kollegien und Schulleitungen der drei Schulen arbeiten immer besser eingespielt als Team miteinander, nein, auch die Stadt Tettnang, allen voran Bürgermeister Walter, versäumt keinen Termin. Dieses Signal der Wertschätzung – Schule und Bildung sind uns so viel Einsatz wert – nehmen alle Beteiligten anerkennend wahr.


Die Projekttage am Schuljahresende waren das einzige Thema der letzten Sitzung der Schulentwicklungsgruppe. Ein kleiner Kreis plante sehr effektiv, sodass jetzt konkretisiert werden kann, wer sich an welcher Stelle wie einbringen kann. Eine Vielzahl spannender Themen wurde gesammelt und jeder Klassenstufe unter einem Stufenmotto, also einem stufenspezi-fischen, übergeordneten Thema zugeordnet. Somit soll gewähr-leistet werden, dass die Schüler auch in den Folgejahren aus bereits bewährten, aber für sie „neuen" Themen auswählen können. Im Folgenden sind die stufenspezifischen Leitthemen aufgelistet. Wenn Sie sich vorstellen können, ein Projekt mit zu begleiten, melden Sie sich bitte bis Ende nächster Woche über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Projekttage finden am Freitag, dem 20.07.2012, und dem darauf folgenden Montag und Dienstag jeweils von 8 Uhr bis 12 Uhr statt.

Klassenstufe Thema
5 Natur
6 Forschung
7 Geschichte und Sport
7 und 8 Interreligiöser Dialog
8 Kunst und Handwerk
9 Suchtprävention
10 Betreuung der Projektgruppen und Dokumentation der Projekttage in Bild und Ton ...
KS 1 Planung und Vorbereitungen für das Abitur (in KS 2): Abizeitung, Abimotto, Abilogo, Abihütte, Abiball ...

Die 142 Schüler der Kursstufe 1 (Abitur 2013) haben ihre Studienfahrten gewählt. In der zweiten Schulwoche des Schuljahres 2012/2013 werden 7 Studienfahrten stattfinden. Bei jeder Studienfahrt werden ca. 20 Schüler von zwei Lehrern zu folgenden Zielen begleitet: Adria / Berlin / Liparische Inseln & Neapel / Madrid / London / Südtirol ~ Erlebnispädagogik / Transalp.


 Ursprünglich als AG für besonders begabte und interessierte Schüler gestartet, ist die Robotics-AG mit über 40 Teilnehmern inzwischen ihrem eigentliche Ziel ein gutes Stück näher gekommen: viele Schüler für Technik und Informatik zu interessieren und den Spaß am Zusammenwirken dieser beiden Disziplinen durch den Bau und die Programmierung von verschiedensten Robotern zu fördern. Was an langen Nachmittagen in aufwendiger Kleinarbeit entwickelt wird, darf sich dann bei den Turnieren des RoboCup junior mit den Robotern anderer Schulen messen.

Bei den Süddeutschen Meisterschaften in Vöhringen (Mitte Februar) schnitten die Robotics recht gut ab. Von den 35 mitgereisten Schülern konnten sich 29 für die Deutsche Meisterschaft in Magdeburg qualifizieren. Außerdem wurden neben weiteren guten Platzierungen zwei Meistertitel errungen: von Team iBot (in der Kategorie Rescue A primary) und von Team Starbugs (in der Kategorie Rescue A secondary). Bei den Deutschen Meisterschaften gelang vielen Teams der Sprung in die Endrunde. Team Malus erreichte dabei Platz 13.

Der Erfolg für das MGTT hat viele Mütter und Väter: Eltern engagieren sich als Betreuer oder unterstützen über den Förderverein der Schule mit ihren Spenden die laufenden Aktivitäten wie z.B. die Teilnahme an den Wettbewerben. Die kostspieligen Eigenbauten der Roboter werden im Rahmen der Schüler-Ingenieur-Akademie (vermittelt durch BBQ in Fried-richshafen) durch Südwestmetall und die Landesstiftung Baden-Württemberg finanziert.


Am 31. Januar 2012 wurde in Metzingen das Regierungspräsidiums-Finale der Mädchen (Jahrgang 1995/1996) in der Sportart Handball im Rahmen des Wettkampfes "Jugend trainiert für Olympia" ausgetragen. Beflügelt durch den souveränen Durchmarsch beim Kreisfinale in Friedrichshafen (im Dezember), wollten die MGTT-Mädels sich für das Landesfinale in Karlsruhe qualifizieren. Dieses Ziel konnte zur Enttäuschung aller zwar nicht erreicht werden, dennoch ist der 3. Platz ein großer Erfolg, den das von Sportlehrerin Sonja Wald betreute Team gegen starke Gegnerinnen erkämpfen konnte.


Zum vierten Mal startete in diesem Schuljahr das Compassion-Projekt der 9. Klassen. Vor und nach den Osterferien arbeiteten alle 174 Neuner jeweils für eine Woche in Altenheimen, Krankenhäusern, Behinderteneinrichtungen oder Kindergärten. Mit 53 sozialen Einrichtungen der Region kooperiert das MGTT diesmal, mehr als je zuvor. Durch Vermittlung von Elternseite konnten mehrere neue attraktive Praktikumsplätze hinzugewonnen werden. Nicht möglich wäre die Durch-führung des Projektes ohne die Eltern. Fast 50 Eltern (überwiegend Mütter) sind diesmal beteiligt: Sie bereiten als Praxis-Experten mit auf das Praktikum vor, sie helfen bei der organisatorischen Durchführung des Projektes, bewältigen viel Schreibarbeit und empfangen die Schüler nach dem Praktikum mit selbstgebackenen Kuchen und Getränk wieder in der Schule zur Reflexion der gemachten Erfahrungen. Die Praktikanten selbst erhielten von ihren Betreuern durchgängig großes Lob und Anerkennung für ihr Engagement. Sie konnten viele neue Kontakte knüpfen und manch einer plant schon ein weiteres Praktikum in „seiner" Stelle oder einen Ferienjob.


Am 18.04.2012 fand in der Volksbank Tettnang die Ausstellungseröffnung zum 42. Internationalen Jugendwettbewerb Jung und Alt: Gestalte, was uns verbindet!" mit Preisverleihung statt. Unsere Schule hat mit vielen Unterstufenschülern teilgenommen. Folgende Schüler haben mit ihren Bildern einen Preis auf Ortsebene gewonnen und werden mit anderen Preisträgern in der Volksbank Tettnang (Lindauer Str.6) ausgestellt: Klasse 6a (Mia Bonin), Klasse 6e (Carina Bestler), Klasse 7a (Luca Dilger , Panwad Francesca Hartl, Natalie Kaiser).

Schüler der KS 1 nehmen mit großformatigen Malereien an der diesjährigen Schulkunstausstellung in Ravensburg teil. Die Ausstellung zeigt Grafik, Malerei und Plastiken zum Thema "Experiment und Spiel" und ist vom 20.04 - 20.05.2012 im Heilig-Geist Spital in Ravensburg zu sehen.


Auch dieses Jahr fand wieder der Lesewettbewerb im Fach Französisch für die Klasse 7 statt. Die Siegerin Alisa Heiligensetzer wird das MGTT beim Lesewettbewerb in Wangen vertreten. Wir drücken ihr die Daumen. Die beste Vorleserin beim Vorlesewettbewerb der 6. Klassen im Fach Deutsch heißt in diesem Schuljahr Sophie Schwarz (Kl. 6a). Wir wünschen ihr viel Erfolg in der nächsten Runde.


Die Arbeitsgemeinschaft „Sozialprojekt" in KS 1 und 2 findet in diesem Schuljahr zum ersten Mal statt. 6 Schülerinnen unter der Leitung von Frau Siegel kooperieren mit Herr Pasternak und seinen Kollegen von der St. Gallus-Hilfe („Ambulante Dienste"). Die Mädchen treffen sich regelmäßig mit einem ihnen zugeteilten Klienten für Freizeitaktivitäten. So finden zum Beispiel Spaziergänge, gemeinsames Kochen oder sogar Kinound Thermalbadbesuche statt, für die die Betreuer normalerweise nicht genügend Zeit haben. Dies ist eine wirkliche Bereicherung im Leben der Klienten, die so eine Abwechslung zu ihrem Alltag erleben. Auch die Schülerinnen sammeln so viele neuartige und auch schöne Erfahrungen. Wir hoffen, dass sich auch im nächsten Jahr wieder einige Schülerinnen und auch Schüler finden, die sich auf dieses Abenteuer einlassen.


Wie viele von Ihnen wissen, unterstützt der Eine-Welt-Arbeitskreis unserer Schule die Kinderstätte San José in Cusco (Peru) durch zahlreiche Aktivitäten. Neben dem Verkauf fair gehandelter Waren mittwochs in der großen Pause, bei Elternsprechtagen, bei Bazaren etc. ist der Arbeitskreis auch mit der "Aktion Spendenkästchen" in zahlreichen Tettnanger Geschäften präsent. Momentan läuft darüber hinaus eine besondere Aktion: Nach dem Motto "Die Menge macht's" sammeln wir DM und Pfennige. Während sich für den einzelnen der Weg zu einer Landeszentralbank wegen ein paar Münzen nicht lohnt, kann durch eine Sammlung so einiges zusammenkommen, um den Kindern in Cusco ein tägliches Mittagessen und damit den regelmäßigen Schulbesuch zu ermöglichen. Haben auch Sie noch Reste der alten Währung, die Sie uns spenden wollen? Dann können Sie bzw. Ihre Kinder sie auf folgenden Wegen abgeben: - mittwochs in der großen Pause am Verkaufsstand des Eine-Welt-Arbeitskreises vor dem Schuleingang oder beim jeweiligen Klassenlehrer. Wir freuen uns, wenn Sie unser Projekt so zu unterstützen bereit sind.


Am Montag, dem 30.04.2012, ist es so weit. Drei Schüler des Seminarkurses Projektmanagement in der KS 1 haben für die Klassen 5-7 am „Zweitkorrekturtag" einen erlebnisreichen Vormittag organisiert. Die Schüler erwartet ein abwechslungsreiches Angebot an Spielen, das sich über verschiedene Bereiche wie Kunst, Sport, Musik und Erlebnispädagogik erstreckt. Das Ziel des Projekts ist es, mehr Teamgeist zu vermitteln sowie für Spaß und Bewegung zu sorgen. Bei dem hierfür geplanten Stationenlauf ist es wichtig, dass die Schüler mit Vesper und wetterfester Kleidung (am besten auch mit einer Kopfbedeckung) ausgerüstet sind. Das Projekt findet nämlich auch bei schlechtem Wetter im Freien statt – nur bei sehr schlechtem Wetter drinnen. Wir freuen uns auf einen spannenden Vormittag (08.15 – 11.45 Uhr) mit Ihren Kindern. Für die übrigen Klassen ist am 30.04.2012 unterrichtsfrei (Ausnahme: KA-Nachschreibetermine lt. Absprache).


Vor den Pfingstferien findet die Schul-Shirt-Aktion der SMV statt, d.h. es werden Pullover und T-Shirts mit dem MGTT Logo verkauft (Preise und Muster werden in der Bibliothek ausgehängt). Am 22.06.2012 findet die SMV-Sommerdisko in der Aula statt (Klassen 5-8).


Auch in diesem Jahr nehmen wieder insgesamt 12 Schüler aus verschiedenen Jahrgangsstufen (Kl. 8, 9, 10 und KS 1) am Individualaustausch mit der französischen Schweiz teil. Die Gäste aus Sion und Umgebung kommen vom 30. 06. bis zum 14.07.2012 nach Tettnang und besuchen in ihren großen Ferien das MGTT. Die Tettnanger wiederum gehen in den letzten zwei Wochen der großen Ferien (25.08. bis 08.09.2012) im Wallis in die Schulen ihrer Austauschpartner.


Verschiedene musikalische Highlights bereichern das Schulleben am MGTT während der folgenden Monate: Abiturientenkonzert (Do., 26.04.2012, 20.00 Uhr, Rittersaal des Neuen Schlosses), Kammerorchester und Big Band auf Konzertreise nach Montpelllier (30.04.2012 – 04.05.2012), Motettenkonzert des Kammerchores (Fr., 05.05.2012, 20.00 Uhr, Kath. Kirche Oberteuringen), Sommerkonzert (Do., 24.05.2012, 19.30 Uhr, Stadthalle), Konzert des Kammerorchesters (Do., 21.06.2012, 20 Uhr, Rittersaal des Neuen Schlosses).


Die Theater AG präsentiert ihr neues Stück. In diesem Jahr steht Friedrich Dürrenmatts zeitlose Komödie "Die Physiker" auf dem Programm. Die Premiere findet am Freitag, 18. Mai 2012 in der Aula des Gymnasiums statt. Einlass ist ab 19.00 Uhr. Beginn des Stückes ist um 19.30 Uhr. Weitere Aufführungstermine sind Montag (21.05.), Mittwoch (23.05.) und Freitag (25.05.) jeweils um 19.30 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse, im Vorverkauf an der Schule (große Pause ab Mo., 14.05.) oder ab Di., 15.05., in der Stadtbuchhandlung in der Montfortstraße. Die Theater-AG freut sich auf Ihren Besuch.


Das Sekretariat des MGTT möchte alle Eltern mit mehr als zwei busfahrenden Kindern an folgende wichtige Regelung erinnern: Eigenanteile sind nur für höchstens zwei Kinder einer Familie zu tragen und zwar für die beiden Kinder mit dem höchsten Eigenanteil (sogenannte Dritt-Kind-Regelung). Dritte-Kind-Bescheinigungen sind im Sekretariat erhältlich und müssen jedes Jahr neu beantragt werden!

Impressum: Werner Knieps M.A., MGTT, 88069 Tettnang

Drucken