Die Elternbriefe seit dem Schuljahr 2009/2010

Elternbrief Nr. 51

Verfasst von Lehrer(in) am . Zuletzt aktualisiert am 16. Juni 2014

Liebe Eltern,

der Schuljahresanfang liegt bereits hinter uns. Erfreulicherweise konnten wir ohne große Turbulenzen starten. Neue Kolleginnen und Kollegen haben ihren Dienst angetreten und die Lehrerversorgung ist, bis auf die Mangelfächer Physik und Bildende Kunst, ausgesprochen gut. Die neuen Fünftklässler, traditionell feierlich begrüßt, haben sich mittlerweile bestens eingelebt und erste größere Veranstaltungen wie die Studienfahrten der KS 2 und die erlebnispädagogischen Tage der Achtklässler konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Für die LehrerInnen werden nach dem Doppeljahrgang nun wieder vermehrt Fortbildungen angeboten, zu denen wir alle Interessenten, soweit möglich, freistellen sollen. So wichtig, notwendig und gewinnbringend solche Veranstaltungen sind, leider führen sie auch zu Unterrichtsausfall, für den wir Sie einmal mehr um Ihr Verständnis bitten möchten.

Die Klassenpflegschaften haben ein erstes Mal getagt, die Elternvertreter sind gewählt, die erste Elternbeiratssitzung bereits terminiert. Ebenso hat die Schülermitverantwortung (SMV) neue Ideen von ihrem Hüttenwochenende mitgebracht und die Lehrer diskutieren derzeit intensiv über eine mögliche Neugestaltung des Lehrerzimmers. Die verschiedenen Arbeitskreise und die Schulentwicklungsgruppe nehmen ihre Arbeit auf und hoffen auf neue Mitglieder.

Mit der Fremdevaluation (FEV) steht im Juni 2013 ein Ereignis bevor, auf das wir uns schon länger vorbereiten. Nach den guten Erfahrungen mit der SEIS-Selbstevaluation hoffen wir auf weitere Impulse für unsere Schulentwicklung.
Wir sind sicher, dass wir trotz aller bildungspolitischen Umbrüche gemeinsam mit Schülern, Eltern und Lehrern unsere eingeschlagenen Wege konsequent und beständig weiterverfolgen können.

Eine schöne Herbstzeit wünschen Ihre

Thomas Straub Christoph Felder
(Schulleiter) (Stv. Schulleiter)


In der Eröffnungskonferenz am Freitag vor Schuljahresbeginn konnte der Schulleiter, Herr Straub, fünf neue Kolleginnen und Kollegen am MGTT begrüßen. Die sind Frau Claudia Dreier (Kath. Relig.), Frau Isa Knill (Deutsch, Engl.), Frau Patricia Miller (Deutsch, Lat., Eth.), Frau Susanne Schwager (Bio, Math., NWT), Frau Christiane Stepper (Evang. Relig.) und Herr Uwe Hack (Evang. Relig.). Das MGTT freut sich sehr über die Verstärkung und wünscht allen neu an der Schule unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen viel Freude und Erfolg bei ihrer Arbeit.

Zusammen mit weiteren sieben Referendarinnen und Referendaren im 2. Ausbildungsabschnitt tragen die neuen Kolleginnen und Kollegen mit zur guten Lehrer- und Unterrichtsversorgung an unserer Schule bei. Das MGTT ist so in der Lage, nicht nur den Pflichtunterricht in allen Klassen (mit in verschiedenen Fächern kleineren Lerngruppen) abzudecken, sondern auch Hausaufgabenbetreuung und Trainingsunterricht für die unteren Klassenstufen sowie zahlreiche Arbeitsgemeinschaften anzubieten.


Der von der Stadt Tettnang angestoßene „Campus"-Prozess hat eine weitere Hürde genommen. Am 10.10.2012 hat der Tettnanger Gemeinderat beschlossen, als Schulträger für die Realschule und das Gymnasium einen Antrag auf „Ganztagesschule" in offener Form" zu stellen. Inhaltlich wird sich für uns nichts ändern, da wir mit dem Doppelstundenmodell, der 20-minütigen Bewegungspause und unserem Nachmittagsangebot bereits eine freiwillige Ganztagesschule sind, also ein Gymnasium mit freiwilligem Ganztagsangebot.


Ein Thema, das immer wieder die Öffentlichkeit stark beschäftigt, sind die „Neuen Medien", man denke nur an den Bestseller „Digitale Demenz". Unter dem Titel Wirklichkeit 2.0 bietet der Hessische Rundfunk ein Funkkolleg an, das sich mit Facebook und Twitter ebenso beschäftigt wie mit der Angst vor dem Verlust der Privatsphäre und der Kriminalität im Internet. Das Funkkolleg besteht aus 23 Sendungen von ungefähr 30 Minuten Länge, die dann auch im Internet verfügbar sind. Über eine Abschlussklausur kann ein Fortbildungszertifikat erworben werden. Sofern Interesse besteht, ermöglicht der Hessische Rundfunk den Teilnehmern, die Prüfungsklausur bei uns am MGTT in Tettnang schreiben zu können.

Darüber hinaus planen wir ergänzende Abendveranstaltungen mit Experten, voraussichtlich zum Thema Internet-Kriminalität, Internet-Sicherheit und politische Willensbildung im Internet. Zu Themen wie Facebook, Twitter u.ä. haben wir an eine „praktische" Ein- bzw. Vorführung durch Schüler-Experten gedacht. Vor der Übungs- und Abschlussklausur möchten wir auch bei Bedarf noch Treffen zum Wiederholen und Diskutieren anbieten. Genauere Informationen und die Möglichkeit, sich für das Funkkolleg anzumelden finden Sie im Internet unter http://funkkolleg-medien.de/themen. Das Begleitbuch „Wirklichkeit 2.0" ist beim Reclam-Verlag erschienen und kostet 9,95 €. Wer Interesse an einer Teilnahme hat, kann sich auf der Homepage des MGTT (--->> Wirklichkeit 2.0 anklicken) anmelden.


Das MGTT nimmt als eine von 30 Pilotschulen in Deutschland am Projekt „Jugend präsentiert" teil. Das Projekt wird von der Klaus-Tschira-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Initiative „Wissenschaft im Dialog" durchgeführt. Ziel ist es, die Präsentationskompetenzen der Schülerinnen und Schüler insbesondere im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich zu fördern. Trainingskonzepte und –materialien werden den Schulen zukünftig frei zur Verfügung stehen, zudem werden Seminare für Lehrer und Schüler angeboten. Im Rahmen des Projektes konnten wir im vergangenen Juni mit einem Team des Fachbereichs Rhetorik der Universität Tübingen bereits einen eintägigen Präsentationsworkshop mit der Klasse 9d veranstalten. Darüber hinaus nahmen je zwei Schülerinnen und Schüler aus Stufe 9 und 10 mit einer Videopräsentation am diesjährigen Präsentationswettbewerb teil. Florian Diemer, 10e, konnte sich dabei für das Finale der besten 45 qualifizieren. Zur Vorbereitung wurde er im Juni zu einem dreitägigen Präsentationstraining an die Universität Heidelberg eingeladen. Die Umsetzung der dort vermittelten Inhalte erfolgte beim Finale Mitte September, bei dem Florian mit seiner Präsentation bis ins Halbfinale vorstieß. Herzlichen Glückwunsch! Informationen zum Projekt und zum nächsten Wettbewerb 2013 finden sich im Internet unter www.jugend-praesentiert.de.


Anfang Oktober waren alle Klassen der Jahrgangsstufe 8 auf dem KOMPASS-Gelände in Oberrussenried, um Schule, KlassenlehrerIn und MitschülerInnen im Rahmen des diesjährigen erlebnispädagogischen Tages einmal ganz anders zu erleben. In der Outdoor-Küche wurde zuerst ein leckeres 3-Gänge-Menü gezaubert. Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es in den Kletterwald, an dessen Stationen verschiedene Aufgaben gelöst werden mussten. Hierbei stand allein der Teamgeist im Vordergrund, d.h. gemeinsam Probleme zu bewältigen, an denen man alleine sonst scheitern würde. Nach einem interessanten Tag mit spannenden Erfahrungen und kniffeligen Momenten, an dem sich die KlassenlehrerInnen zudem mehr Zeit für die einzelnen SchülerInnen nehmen konnten, wurden alle wieder sicher durch den "Fahrdienst" der Eltern nach Hause gebracht. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen bedanken, die durch ihre Mithilfe die Durchführung dieses Tags möglich gemacht haben.


 Während die SchülerInnen der KS 2 noch in ihren Erinnerungen an ihre Studienfahrten 2012 schwelgen und sich langsam darauf einstellen, dass im nächsten Jahr die schriftlichen
und mündlichen Abiturprüfungen anstehen, laufen bereits die Planungen für die Studienfahrten zu Beginn des Schuljahres 2013/2014. Für die SchülerInnen der jetzigen KS 1 stehen wieder attraktive Ziele zur Auswahl:

BegleitlehrerInnen Ziel
Maier / Bleicher Transalp
Schinnerling / Bachmann Frankreich (Süden)
Hirschauer / Stehle Adria
Viana / Opferkuch Südtirol / Erlebnispädagogik
Bonanati / Müller Berlin
Scholl / Metzger Liparische Inseln / Neapel
Wäschle / Krümmer Madrid
Göbel / Zachenbacher London

Die LeiterInnen der jeweiligen Studienfahrten werden, wie in den Vorjahren, die Ziele auf der der Homepage des MGTT vorstellen. So können alle SchülerInnen der KS sich ausgiebig informieren und die richtige Wahl treffen.


In diesem Schuljahr findet wieder der traditionelle USA-Austausch statt. Unter der Leitung von Frau Knobloch und Herrn Jacobi fahren die Tettnanger Schüler vom 31.03.-22.04. 2013 nach Lombard (bei Chicago). Vom 07.-28.06. 2013 findet der Gegenbesuch der Amerikaner statt. Leider gibt es momentan organisatorische Verzögerungen auf amerikanischer Seite. Daher konnte die Auswahl der Tettnanger Bewerber noch nicht wie geplant nach den Sommerferien getroffen werden. Wir hoffen aber, dass die endgültige Auswahl nach den Herbstferien erfolgen kann.


Zum dritten Mal hatten Schüler und Schülerinnen in Tettnang und im französischen Wallis die Möglichkeit, an einem vom Bureau d'échanges in Sion und vom MGTT organisierten 14tägigen Individualaustausch teilzunehmen. Zwölf Walliser besuchten unsere Schule im Juli, die Tettnanger Schüler waren vom 25.08. bis zum 08.09.2012 (die letzten zwei Wochen der Sommerferien) in Sion und Umgebung.
Der erfolgreiche Individualaustausch soll auch in diesem Schuljahr fortgesetzt werden. Die Bewerbungen hierfür laufen noch bis zum 12. November 2012. Schüler und Schülerinnen von der 8. Klasse bis zur Kursstufe 1 können sich bei Interesse an ihre Französischlehrer oder direkt an Frau Haring-Breitwieser, die den Austausch organisiert, wenden. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die bereit sind, in ihrer Ferienzeit die Schule im Ausland zu besuchen und die sich zutrauen, 14 Tage nahezu ausschließlich auf Französisch zu kommunizieren. Ihre deutschen Schulkollegen sehen sie nämlich nur bei der gemeinsamen Hin- und Rückreise.
Im Jahr 2013 fahren die Tettnanger in den Pfingstferien ins Wallis, die Gäste aus der französischen Schweiz kommen vom 22. Juni bis zum 6. Juli zu uns. Die Kosten belaufen sich auf ca. 150 €.


Der landesweite Studieninformationstag für die KS 1 findet am 21. November 2012 statt. Am Studieninformationstag werden an fast allen Hochschulen des Landes Veranstaltungen über Studieninhalte, Studienfächer, Studienfinanzierung, Bewerbung und Zulassung, aber auch z.B. Laborbesichtigungen, Exkursionen, „Schnupperstudium" angeboten. Eine Informationsveranstaltung zum Studieninformationstag wurde am 22.Oktober von Frau Buchholz und Herrn Bleicher durchgeführt.
Ab November kommt Frau Buchholz von der Agentur für Arbeit monatlich einmal zu uns an die Schule. Alle interessierten Schülerinnen und Schüler der Kursstufe können sich bei ihr über Berufs-, Ausbildungs- und Studien-möglichkeiten beraten lassen. Eine Anmeldung ist hierzu erforderlich, dazu bitte den Aushang beachten.


Das Winterschullandheim findet in diesem Schuljahr wieder in Niedersonthofen im Allgäu statt: für die Klassen 6b, 6d und 6e vom 12.01.2013 bis zum 18.01.2013, für die Klassen 6a und 6c vom 01.02.2013, bis zum 06.02.2013. Einen Informationsabend für die Eltern der 6er Klassen wird es noch vor den Weihnachtsferien geben.


Der Wintersporttag, wie immer von der SMV und den BetreungslehrerInnen, Frau Göbel, Frau Zachenbacher und Herrn Wäschle, mit großem Aufwand organisiert, wird am 31. Januar 2013 durchgeführt. Auf Initiative einiger Schüler aus der 10c kann dieser Tag noch um ein attraktives Angebot erweitert werden: einen Ausflug in die Skaterhalle nach Ulm. Die entsprechenden Wahlen werden kurz vor oder nach den Weihnachtsferien erfolgen.


Wie jedes Schuljahr bereichern auch in diesem Herbst / Winter die Aktivitäten der zahlreichen Musikbegeisterten am MGTT das Schulleben. Am 20.10.2012 fand in Wasserburg ein Motettenkonzert des Kammerchores statt. Vom 03.12. – 05.12.2012 läuft die Chorarbeitsphase des Großen Chores des MGTT an der Landesakademie in Ochsenhausen. Das traditionelle Weihnachtskonzert, unter Mitwirkung aller Chöre und des Kammerorchesters, stimmt am 18.12.2012 (St. Gallus, 19:30 Uhr) auf das Weihnachtsfest ein.

Im Rahmen des Religions- und Ethikunterrichts besuchen die 8er Klassen, unter Leitung von Pfarrer R. Schmid, am Dienstag, 20.11.2012, eine Moschee. Die Abfahrt (mit Bussen) ist um 9:30 Uhr, die Rückkehr gegen 12:15 Uhr. Die Kosten betragen 6,70 Euro pro Schüler.


Die Schule möchte auf diesem Wege ausdrücklich einer sehr engagierten Mutter ihren Dank aussprechen: Frau Hartmann hat drei Jahre lang mit viel persönlichem Einsatz die Koordination der Bibliotheks- und Internetaufsichten durch freiwillige Eltern koordiniert.
Ihre Aufgaben übernehmen im laufenden Schuljahr zum einen Frau Bender-Wolfinger (sie kümmert sich um die Gewinnung und Betreuung neuer freiwilliger Helfer), zum anderen. Frau Wernlein (sie erstellt die Arbeitspläne). Von Lehrerseite bilden Frau Schinnerling, Frau Arnold, Frau Göbel und Herr Higel ein Team. Eltern, die sich gerne in der Bibliothek engagieren möchten, sind jederzeit willkommen (Infos unter Tel. Nr.: TT 932475 / vormittags). Wir danken allen für ihren Einsatz und freuen uns über jede Mitarbeit!


Wichtige Termine


Das Sekretariat des MGTT möchte alle Eltern mit mehr als zwei busfahrenden Kindern an folgende wichtige Regelung erinnern: Eigenanteile sind nur für höchstens zwei Kinder einer Familie zu tragen. Und zwar für die beiden Kinder mit dem höchsten Eigenanteil (sogenannte Dritt-Kind-Regelung). Die Dritt-Kind-Bescheinigungen sind im Sekretariat erhältlich und müssen jedes Jahr neu beantragt werden.

Impressum: StD Werner Knieps, MGTT, 88069 Tettnang

Drucken