Die Elternbriefe seit dem Schuljahr 2009/2010

Elternbrief Nr. 56

Verfasst von Stefan Opferkuch am . Zuletzt aktualisiert am 20. Juni 2014

Liebe Eltern,

die Halbjahresinformationen sind erstellt, und Sie haben, auch bei Gesprächen beim Elternsprechtag, Rückmeldungen und Hinweise zum Leistungsstand Ihres Kindes erhalten. Das Schulgeschehen macht nicht Halt, viele Dinge stehen an, bei denen wir alle gemeinsam gefordert sind. Herzlichen Dank für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in der Vergangenheit und auch zukünftig!
Thomas Straub (Schulleiter)

Gumpiger Donnerstag: Die Schulleitungen, Narrenzunft und Polizei möchten, dass der Gumpige auch in diesem Jahr wieder närrisch – aber friedlich und erfreulich verläuft.

Wichtig ist, dass die Schüler nicht schon alkoholisiert in die Schule kommen. Kontrollen erfolgen durch die Polizei auf dem Schulweg, sowie durch Lehrer auf dem Schulgelände. Am Eingang werden wir Einlasskontrollen durchführen. Es dürfen keine Flüssigkeiten mitge-bracht werden (Nur Becher für den Trinkbrunnen)! Sollten Schüler angetrunken auffallen, werden wir die Eltern informieren, die sie dann abholen - oder wir werden sie ggf. mit dem Taxi nach Hause schicken.

Schülerfasnet/Ablauf am Gumpigen:

Einlass ab 8:00 Uhr beim alten Eingang ( C-, D- und E-Bau ) mit Kontrolle.
2. u. 3. Schulstunde: Fasnetsprogramm durch SchülerInnen der SMV und KS2 (Aufsicht durch LehrerInnen).
ca. 10.00 Uhr: Schülerbefreiung: Narren führen mit einer Lumpenkapelle die Schüler zum Rathaus.


Die 23 Französischschüler der Klasse 7e haben dieses Jahr erneut den Gruppenwettbewerb des Cornelsenverlags in Baden-Württemberg gewonnen. Am 14. Februar wurden sie dafür im Institut Français Stuttgart gebührend geehrt und konnten ihr Preisgeld persönlich
entgegennehmen.


Es gibt seit diesem Schuljahr ein neues Fach am MGTT: Literatur und Theater! Es ist ein Wahlfach der Oberstufe, in dem man auch Abitur machen kann. In anderen Bundesländern existiert das Fach schon länger, dort heißt es jedoch „Darstellendes Spiel“. Die Bedeutung des Theaterspielens für die Persönlichkeitsentwicklung und ganzheitliche Bildung wird mehr und mehr erkannt und nun auch in Baden-Württemberg genutzt.

Der Kurs beschäftigt sich hauptsächlich mit der Schauspielpraxis, d.h. verschiedene Theorien werden nicht gepaukt, sondern praktisch angewandt. Dadurch sind die SchülerInnen immer in „Action“ und erfahren ganz nebenbei nicht nur etwas über die verschiedenen Epochen des Theaters und diverse Schauspieltheorien, sondern sie lernen außerdem ihren Körper, ihre Stimme, ihre Mimik und Gestik bewusst einzusetzen. Natürlich stehen auch Regie und Dramaturgie auf dem Stundenplan. Nicht zuletzt macht es einfach Spaß auf den „Brettern, die die Welt bedeuten“, zu (schau)spielen!


MGTT-Turnmädels belegten einen sehr guten dritten Platz. Am 04. Dezember 2013 fanden in Markdorf die Kreismeisterschaften des Wettkampfes III des Bundeswettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ im Gerätturnen statt. Für unser Gymnasium turnten die Vereinsturnerinnen Corinna Pfeiffer, Kl. 7e, Lena Franzen, Kl. 7e, Franziska Hein Kl. 7c und Franka Wezler-Würtz, Kl. 8d. Betreut wurden sie von ihrer Sportlehrerin Sonja Wald. Mit insgesamt 225,9 Punkten wurden die MGTT-Mädels nur wegen 2,55 Punkten vom zweiten Platz verdrängt. Insgesamt turnten 5 Schulmannschaften mit 24 Schülerinnen gegeneinander, wobei Lena Franzen drittbeste Turnerin in der Gesamteinzelwertung war, mit 60,50 Punkten. In unserem Team belegte Corinna Pfeiffer mit 56,50 Punkten Rang 9, gefolgt von Franziska Hein mit 55,45 Punkten (Rang 12) sowie Franka Wetzler-Wurz mit 53,45 Punkten, Rang 14. Herzlichen Glückwunsch! gez. S. Wald


Die Vorstellung der 4- und 2-stündigen Fächer fand in den vergangenen Tagen statt. Die Wahlen der Kl. 10 zur Kursstufe werden voraussichtlich in der ersten Aprilwoche stattfinden.


Projekttage am 25., 28. und 29.7.2014, jeweils von 8.00-12.00 Uhr. Auch in diesem Jahr finden am Ende des Schuljahres Projekttage statt. Wie in den beiden vergangenen Jahren wird es spezifische Themen für die jeweiligen Jahrgänge geben. Aus diesen können die Schülerinnen und Schüler zu gegebener Zeit auswählen.

Liebe Eltern, wir blicken zurück auf Ihre hervorragenden Angebote des letzten Schuljahres und hoffen auch in diesem Jahr auf die tatkräftige Unterstützung durch Sie.

Falls Sie ein eigenes Projekt anbieten möchten oder uns in irgendeiner Weise als HelferIn unterstützen können, freuen wir uns über Ihre Nachricht an das Sekretariat.


Tettnang, an vier Orten: Schulkunst trifft Kunst "selbst" Das neue Kunst-Leistungskurs-Thema am Gymnasium in Baden-Württemberg heißt „Selbstdarstellung und Veränderung“. Das reicht vom ganz klassischen Selbstportrait bis zur bühnenreifen Selbstinszenierung. In gewisser Weise tut das jeder modebewusste Mensch schon beim Sich Bekleiden. Auch hat es etwas mit Rollen zu tun, die man im Job einnimmt. Rollenwechsel, Verkleidung, Mimik, Gestik und Körpersprache „spielen eine Rolle“ im wörtlichen Sinn. 

Dieses Thema, das jeden betrifft, nehmen wir zum Anlass, eine ganze Bandbreite von Darstellungsmöglichkeiten und Techniken in einer großen Ausstellung an verschiedenen Orten zu zeigen. Glücklicherweise kommt uns der Umstand entgegen, dass die Künstlerin Alex Tennigkeit ihre Ausstellung „Eternal Affairs“ in der Städtischen Galerie im gleichen Zeitraum eröffnet und einen vergleichenden Blick auf die professionelle Kunst zulässt.

Vom 12. März an bis zum 4. April 2014 sind folgende Ausstellungsbeiträge zu sehen: Montfort Gymnasium, Foyer: „Pappies“ Acryl Malerei auf Kuchenpapptellern, 5. Klassen „Fototransfer“ auf Holz, 6. Klassen „Installation“

Volksbank Tettnang: Vernissage Do. 18. 3. 2014 um 19 Uhr: Aquarell, 9. Klassen, Hochdruck: Farb-Linolschnitte“, 10. Klassen, Tiefdruck: Radierung, 10. Klassen, Flachdruck: Transfer auf Leinwand, 10. Klassen, Fotografie, Digital Fine Art Print, Kursstufe 1

Stadtbücherei Tettnang: „Betonköpfe“ Bildhauerische Arbeiten, Kursstufe 2

Städtische Galerie im Schlosspark Tettnang: Vernissage Fr. 14.3. 2014 um 20 Uhr: Alex Tennigkeit und Stefan Kaminski, Berlin „Eternal Affairs“ Malerei und Installation, Einführung: Jörg van den Berg, Dortmund

Konzept und Durchführung: Fachschaft Kunst des Montfort Gymnasiums Tettnang: Detlef Fellrath, Carmen Garcia, Jens Gebhard, Christine Hild, Brigitte Meßmer. Gefördert von der Volksbank Tettnang eG, Frau Karin May & Geschäftsführung

Im Zuge der Abiturs wird es durch erforderliche Korrekturphasen vereinzelt zu Unterrichtsausfällen kommen. Wir bitten diese zu entschuldigen.

Impressum: Falk Wider, MGTT, 88069 Tettnang, Layout: Marcus Auchter
Verantwortlich für die einzelnen Artikel: die jeweiligen Autorinnen und Autoren

Drucken