Die Elternbriefe seit dem Schuljahr 2009/2010

Elternbrief Nr. 58

Verfasst von Stefan Opferkuch am . Zuletzt aktualisiert am 05. November 2014

Sehr geehrte Eltern,

das Schuljahr hat gerade erst begonnen und wir hoffen, dass Sie alle einen guten Start erwischt haben!
Leider haben wir erfahren müssen, dass unsere Religionskollegin Frau Christiane Stepper verstorben ist. Schüler, Kolleginnen und Kollegen hatten Gelegenheit sich in ein Kondolenzbuch einzutragen, welches im Rahmen einer Andachtsfeier am 02.10.2014 der Familie übergeben wurde. Alle, die dabei waren, haben dazu beigetragen, dass es eine sehr würdige Gedenkstunde war. Dafür unseren herzlichen Dank! Die Unterrichtsversorgung am MGTT ist zum Start gesichert, aber deutlich dünner als letztes Schuljahr. Von daher mussten Lerngruppen zusammengelegt werden, so dass wir häufiger relativ große Kurse haben. Die Carl-Gührer-Halle ist saniert und steht dem Schulsport wieder zur Verfügung, so dass wir auch hier wieder zur Normalität zurückfinden konnten. In den Sommerferien haben sich gleich drei SchülerInnen des MGTT einen Weltmeistertitel in Karate geholt. Es sind dies Sabina Avdic (-60 kg), Katharina Jakob (+60 kg) und Jan Siemens (-45 kg). Wir freuen uns über diese tolle Leistung und gratulieren ganz herzlich zu diesem Erfolg! Wir wünschen allen einen guten Verlauf dieses Schuljahres!

Christine Hild (Stellv. Schulleiterin) / Thomas Straub (Schulleiter)


Hausaufgabenbetreuung (HAB): Seit dem 29.9. hat die HAB jeweils von Montag bis Donnerstag, von 13.20 Uhr bis 15.20 Uhr ihre Türen für Kinder der Klassenstufen 5-7 geöffnet. Dabei steht der HAB die gesamte C-3-Ebene für die Arbeit in Kleingruppen zur Verfügung. Neben unterrichtsbegleitenden Lernmaterialien stehen in der 2. Stunde der HAB viele interessante und abwechslungsreiche Spiele für drinnen und draußen zur Verfügung. Ihr Kind kann jederzeit unangemeldet und spontan vorbeischauen, dann bitte immer zu HAB-Beginn (um 13.20 Uhr), es besteht keinerlei Anmeldezwang. Sie können Ihr Kind aber auch fest für einen oder mehrere Tage anmelden und stellen damit sicher, dass wir wissen, dass Ihr Kind regelmäßig zur HAB kommt. Ob fest angemeldet oder nicht, die HAB steht für eine zuverlässige und kompetente Betreuung Ihres Kindes. Das HAB-Team (Frau Restle, Herr Busse, Herr Wäschle, Herr Stein und die betreuenden Schülerinnen und Schüler) freut sich darauf, auch Ihr Kind in diesem Angebot begrüßen zu dürfen.


MGTT-Team erfolgreich beim Deutschen Gründerpreis für Schüler: Herzlichen Glückwunsch an Teresa Auer, Katharina Hennes, Viktoria Leroux und Lorena Wetzel aus der Kursstufe 2, die mit dem Geschäftskonzept ihrer virtuell gegründeten Firma Stay with me (Vermarktung eines GPS-gestützten Ortungssystems) den sechsten Platz auf Bundesebene und damit den zweiten Platz in Baden-Württemberg erreichten. Bundesweit ca. 1000 Schülerteams, darunter neun Teams des Montfort-Gymnasiums, bearbeiteten im vergangenen Schuljahr von Januar bis Mai alle Phasen einer Unternehmensgründung und reichten ihr Geschäftskonzept ein. Das Team erhielt einen Geldpreis, und alle Teammitglieder dürfen sich auf ein Praktikum bei einem regionalen Start-up-Unternehmen freuen. Die nächste Runde startet im Januar 2015. Wer neugierig geworden ist, findet weitere Informationen zum Wettbewerb unter www.dgp-schueler.de.


Der Bewerbungsprozess für den zwei Wochen dauernden Individual-Austausch mit der französischen Schweiz läuft bis zu den Herbstferien (In Ausnahmefällen bis zum 07.11.2014). Die Schüler und Schülerinnen von Klasse 8 bis Kursstufe I können sich bei der Organisatorin, Frau Haring-Breitwieser, anmelden. Interessierte sollten belastbar, sehr motiviert (täglicher Schulbesuch im Ausland während der eigenen Ferien!) und offen für neue Erfahrungen sein. Auch Eltern und Geschwister der Bewerber und Bewerberinnen sind gefordert, um den Gästen aus dem Wallis einen angenehmen Aufenthalt in Tettnang zu gestalten. Die Kosten belaufen sich auf 200 bis 250 €. Im Jahr 2015 kommen die Walliser vom 20.06. bis zum 04.07. nach Tettnang. Die MGTTler reisen vom 29.08. bis zum 12.09. nach Sion und Umgebung.

USA Austausch 2014/2015: Vom 25.10.-14.11.2014 reisen 20 SchülerInnen der 10. Klassen mit Frau Knill und Frau Knobloch nach Lombard, in die Nähe von Chicago, USA. Der Gegenbesuch der amerikanischen SchülerInnen wird im Juni 2015 stattfinden.

Die SMV fährt vom 17. bis 19. Oktober traditionell auf die Hütte nach Niedersonthofen, um dort die Jahresplanung zu besprechen und neue SMV-Mitglieder in die Referatsarbeit einzuführen. Außerdem liegt nun die Ausgabe der Spiele in der Mittagspause (Spieletheke) in der Zuständigkeit der SMV.


Robotics-AG Auch in diesem Jahr ist die Begeisterung für die Robotics-AG mit 71 Anmeldungen ungebrochen. Da sich die Zahl der BetreuerInnen von vier auf zwei halbiert hat, können die einzelnen Teams nur noch vierzehntägig im Wechsel der A- und B-Wochen an ihren Projekten arbeiten. Inwieweit sich unter diesen Bedingungen Teams für die bundesweiten Wettbewerbe qualifizieren können, bleibt abzuwarten. Die Abkehr der Stadt von der im Oktober 2013 beschlossenen Prioritätenliste und das Verschieben bzw. Aufheben der geplanten Investitionen in die naturwissenschaftlich technischen Unterrichtsräume macht auch für die nächsten Jahre wenig Hoffnung auf Besserung. Möglicherweise hilft auch hier nur der Blick nach Friedrichshafen, wo mit der Wissenswerkstatt und dem neu entstehenden Schülerforschungszentrum ein qualitativ hochwertiges Angebot für naturwissenschaftlich und technisch interessierte SchülerInnen besteht. Es bleibt zu hoffen, dass die Freude unserer SchülerInnen am Entwickeln, Bauen und Programmieren von Robotern auch in diesem Jahr die schwieriger werdenden Bedingungen überwiegt.


Tag der Orientierung Alle SchülerInnen der Klassenstufe 10 haben in der 2. Schulwoche an einem von der Fachschaft Religion organisierten „Tag der Orientierung“ (TdO) teilgenommen. Im Fokus standen dabei die SchülerInnen mit ihren eigenen Erfahrungen und Erlebnissen. Ziele der TdO sind u.a.: die persönliche Situation in den Blick zu nehmen, bisherige Einstellungen und Orientierungen kritisch zu hinterfragen, eigene Lebens- und Glaubensorientierung zu finden und zu formulieren sowie Probleme in der Klasse zu benennen und gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen. Von den einzelnen Klassen wurden folgende Themen gewählt: „Selbst- und Fremdwahrnehmung“, „Miteinander sprechen - miteinander streiten“, „Soundtrack of my life“, „Sinn des Lebens“ und „Liebe und Sexualität“.


Auch der Eltern-Lehrer-Chor (ELCH) des MGTT gestaltet das Weihnachtskonzert dieses Jahr in gewohnter Weise mit. Es werden sowohl traditionelle wie auch moderne weihnachtliche Stücke gesungen. Die Proben beginnen aufgrund der Elternzeit von Frau Brugger allerdings erst nach den Herbstferien, immer mittwochs von 19.30 -20.30 Uhr in A 15. Die erste Probe findet am 05.11. statt. Alle Eltern und Lehrer - auch unerfahrene Sänger! - sind herzlich eingeladen, bei diesem Projekt mitzusingen.


Wettbewerb Jugend präsentiert – Bundesfinale 2014 in Hamburg Die Teilnahme am dreitägigen Präsentationstraining in Heidelberg und die intensiven Vorbereitungen vor und während den Sommerferien haben sich gelohnt: beim Bundesfinale in Hamburg setzte sich Melina Blum (Kl. 9) als eine der Jüngsten des Wettbewerbs „Jugend präsentiert“ in den Qualifikationsrunden gegen mehr als 50 Teilnehmer durch. In diesem Jahr beschäftigten sich die Finalisten mit interessanten Fragestellungen zum Thema Luft. Melina überzeugte die Jury mit ihrer Präsentation „Wie kann man mit Luft Arbeit verrichten?“ und schaffte es unter die besten sechs! Wir gratulieren ihr zur dieser großartigen Leistung und hoffen auf weitere Teilnehmer im laufenden Schuljahr. Interessierte wenden sich bitte an Frau Sans, Frau Viana oder Herrn Busse.


Studienfahrt Paris mit 18 SchülerInnen der KS 2.: 18 hochmotivierte und interessierte SchülerInnen der KS 2 machten sich auf den Weg in die Stadt der Liebe. In 6 Tagen galt es die Spannung von Tradition und Moderne in Augenschein zu nehmen, die diese geschichtsträchtige Stadt so reizvoll macht. Strahlender Sonnenschein, Museums- und Opernbesuch, Referate von Schülerseite, die selbst eine Mona Lisa nicht kalt ließen, trugen zu einer rundherum gelungenen Studienfahrt bei.

Studienfahrt Athen: Unsere Studienfahrt war ein lebendiger Ausflug in die Antike, und wir besichtigten die Akropolis, das beeindruckende Akropolismuseum, den Palast von Mykene, das Theater in Epidauros… Aber auch die Moderne kam nicht zu kurz. Dazu gehörten Stadtspaziergänge ebenso wie die Erkundung der griechischen Küche. Ein besonderes Erlebnis war eine Abendwanderung auf den Lykabettoshügel mit griechischem Picknick über den Dächern von Athen. Am Ende waren sich alle einig: Athen ist ein wunderbares Ziel!

Studienfahrt Madrid: Untergebracht in einem Hostal direkt im Zentrum konnten wir die Stadt zu Fuß erkunden: ehemaliger Königspalast, Senat, Kunstmuseum Reina Sofia, Stierkampfarena Las Ventas und vieles mehr. Außerdem erhielten wir eine spannende Führung zur Jugendkultur und der aktuellen wirtschaftlichen Situation in Madrid. Ein Ausflug nach Toledo, der Stadt der drei Kulturen (jüdisch, maurisch, christlich) war ein weiterer Höhepunkt. Auch die Freizeit kam nicht zu kurz. So gestaltete sich das Abendprogramm mit Fußball (Real Madrid und Atlético Madrid), Stierkampf und Flamenco sehr abwechslungsreich. Nicht zuletzt auch dank eines tollen Zusammengehörigkeitsgefühls unter den Schülern war die Woche in Madrid eine wertvolle und bleibende Erfahrung.

Berichte weiterer Studienfahrten erscheinen mit dem nächsten Elternbrief .

Termine: Pädagogischer Tag (Unterricht entfällt) 07.11.2014

Weitere Termine entnehmen Sie bitte unserer Homepage: www.mgtt.de

Impressum: Falk Wider, MGTT, 88069 Tettnang, Layout: Marcus Auchter
Verantwortlich für die einzelnen Artikel: die jeweiligen Autorinnen und Autoren

 

Drucken