Die Elternbriefe seit dem Schuljahr 2009/2010

Elternbrief Nr. 61

Verfasst von Falk Wider am . Zuletzt aktualisiert am 16. November 2015

Sehr geehrte Eltern,


der Schuljahresbeginn liegt schon geraume Zeit hinter uns und wir hoffen, dass Sie und ihre Kinder einen guten Start hatten. Organisatorisch verlief manches eher holprig. Am ersten Schultag haben wir nachmittags vom Bürgermeister erfahren, dass die Stadthalle ab dem 19. Oktober nicht mehr für die Schulen zur Verfügung steht. Betroffen davon sind Sportunterricht, Vorführungen und natürlich auch die Abiturprüfung im Frühjahr. Die Gemeinschaftsschule wird jetzt auch in unserer provisorischen Mensa  verpflegt. Darum mussten im Oktober mehrere Nachmittagsunterrichte von Dienstag auf Montag verschoben werden, um sicher zu stellen, dass auch die Gemeinschaftsschüler in ihrer Mittagspause mit dem Essen fertig werden. Wir bedauern, dass diese Maßnahme für Einzelne Probleme mit sich brachte und wir bedanken uns für ihr Verständnis und ihre Mithilfe. Nach den Herbstferien ist die Stadthalle nun mit Flüchtlingen belegt. Sie alle haben das Informationsschreiben des Bürgermeisters erhalten; wenn nicht, dann fragen Sie bitte ihr Kind danach. In dem Schreiben wurde versucht, auf die Fragen eine Antwort zu geben, die bis dato an uns herangetragen wurden. Sehen wir dieser Herausforderung gemeinsam positiv und zuversichtlich entgegen.

Eine große Bitte wieder an alle Fahreltern: Vermeiden Sie die Zufahrt zur Schranke! Lassen Sie ihr Kind bitte vor der Stadthalle (Parkplatz) aussteigen! Es wurden bereits mehrere gefährliche Situationen vor der Schranke beschrieben, sowohl mit Fußgängern als auch mit Zweiradfahrern.


Wir wünschen allen einen guten Verlauf des Schuljahres 2015/16!


 Christine Hild    Thomas Straub



Hausaufgabenbetreuung

Auch in diesem Jahr bieten wir an unserer Schule wieder das qualifizierte Angebot der Hausaufgabenbetreuung (HAB) an. Seit dem 28.9. hat die HAB jeweils von Montag bis Donnerstag, von 13.20 Uhr bis 15.20 Uhr ihre Türen für Kinder der Klassenstufen 5-7 geöffnet. Dabei steht der HAB die gesamte C-3-Ebene zur Verfügung. So kann jeweils in kleinen Gruppen je Klassenzimmer gearbeitet werden. Neben unterrichtsbegleitenden Lernmaterialien stehen in der 2. Stunde der HAB viele interessante und abwechslungsreiche Spiele für drinnen und draußen zur Verfügung. Ihr Kind kann jederzeit unangemeldet und spontan vorbeischauen, dann bitte immer zu HAB-Beginn (um 13.20 Uhr), es besteht keinerlei Anmeldezwang. Sie können Ihr Kind aber auch fest für einen oder mehrere Tage anmelden und stellen damit sicher, dass wir wissen, dass Ihr Kind regelmäßig zur HAB kommt. Ob fest angemeldet oder nicht, die HAB steht für eine zuverlässige und kompetente Betreuung Ihres Kindes. Das HAB-Team (Frau Restle, Herr Busse, Herr Wäschle, Herr Stein und die betreuenden Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10) freut sich darauf, auch Ihr Kind in diesem Angebot begrüßen zu dürfen.
Tipp: Sie können Ihr Kind auch speziell zur Klassenarbeitsvorbereitung oder zur Wiederholung von Vokabeln oder anderem Unterrichtsstoff in die HAB schicken. Kompetente Schüler stehen immer bereit, um zu helfen, zu wiederholen und einzuüben.
Sie wünschen noch mehr individuelle Unterstützung Ihres Kindes in Stufe 5 - 7? Dann legen wir Ihnen unser Zusätzliches Üben (ZÜ) oder aber den Trainingsunterricht (TU) ans Herz. In beiden Angeboten stehen FachlehrerInnen aus den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, im TU darüber hinaus auch aus den Fächern Latein und Französisch für Wiederholung und für zusätzliche Übung mit den Kindern zur Verfügung. Die aktuellen Zeiten und Orte der Angebote sowie die beteiligten Lehrer und deren Fächer finden Sie auf dem Informationsblatt, das wir an alle Kinder der Stufen 5 – 7 verteilt haben oder aber auf der Homepage unserer Schule (www.mgtt.de).


Austausch nach Boëge

Ende September fuhren 32 Neuntklässler zum Austausch nach Boëge in die französischen Alpen, wo sie in den Familien ihrer Austauschpartner herzlich aufgenommen wurden und ihre Französischkenntnisse ausprobieren und verbessern konnten. Wie jedes Jahr verflog die Zeit vor Ort wie im Fluge, denn es wurden einige Ausflüge angeboten. Nun erwarten die Schüler ihre französischen Gäste am 4. Dezember.


White Horse Theatre am Montfort-Gymnasium

Am 7. Oktober durften wir wieder das White Horse Theatre am Montfort-Gymnasium begrüßen. Dieses Jahr begeisterte die englische Schauspieltruppe unsere Schüler aus Klasse 6 mit dem Stück „The Dark Lord and the White Witch“ sowie die Klassenstufe 8 mit „Lip Gloss“. Für mehr Informationen zu den Stücken und der Theatertruppe selbst finden Sie auf unserer Homepage (Fachschaft Englisch) einen entsprechenden Link.


Poetry-Slam-Workshops

Seit etwa einem Jahr kamen etwa 60 Schüler und Schülerinnen aus den Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 im Rahmen der Jugendkulturwochen Tettnang und der Projekttage in den Genuss von Poetry-Slam-Workshops mit dem Profi-Slammer Tobias Heyel, manchmal begleitet von seiner künstlerischen Partnerin Pauline Füg. Poetry-Slam bedeutet, dass eigene kleine Erzählungen, Gedichte oder eine Mischung aus beidem geschrieben werden. Bedingung ist, dass sie selbst verfasst sein müssen und beim Vortrag nicht länger als fünf Minuten dauern. Als begleitende Lehrerin ist man oft berührt von dem, was die Jugendlichen in den Schreibworkshops produzieren. Das Spektrum reicht von witzigen Texten bis zu sehr nachdenklichen, kritischen oder aufrüttelnden. Unser Dank geht an Frau Seel vom Jugendhaus Tettnang und den Förderverein des MGTT, denn ohne die beiden wären diese persönlichkeitsbildenden Aktivitäten, die zugleich die Schreibkompetenz fördern, nicht möglich.



Weihnachtsbasar der sechsten Klassen und Skibasar der SMV

Am 27. November 2015 finden der traditionelle Weihnachtsmarkt der Sechstklässler und der Skibasar der SMV statt. Auf dem Weihnachtsmarkt der Sechstklässler werden von 08:30 Uhr bis 11:30 Uhr verschiedene Leckereien (Hot Dogs, Waffeln, Kuchen) sowie allerlei Selbstgebasteltes verkauft. Hier finden sich auch Dekoartikel und kleine Geschenke für die Adventszeit.
Von 11:00 Uhr bis 13:30 Uhr verkauft die SMV im E-Bau gebrauchte Ski und Snowboards sowie passendes Zubehör (Skischuhe, Jacken, Hosen…) zu günstigen Preisen. Hier können sich Groß und Klein für die kommende Skisaison und auch das Skischullandheim eindecken.
Für interessierte VerkäuferInnen: Die Annahme für zu verkaufendes Material findet am Donnerstag, den 26. November, von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr im E-Bau des Gymnasiums statt. Das nicht verkaufte Material bzw. (bei erfolgtem Verkauf) das eingenommene Geld kann am Freitag, den 27. November, von 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr abgeholt werden. Die SMV darf 10% der erzielten Einnahmen behalten. Auf zahlreiches Kommen freuen sich die sechsten Klassen und die SMV!



Schulübergreifende Kletter-AG

Sehr gut angenommen wird in diesem Schuljahr die schulübergreifende Kletter-AG. Seit den  Sommerferien haben zahlreiche SchülerInnen aller drei Schulen von Montag bis Donnerstag in der Mittagpause an der Kletterwand der Realschule ihre Fähigkeiten erprobt und verbessert. Von November bis März geht die Kletter-AG donnerstags zum Kistenklettern in die Gymnasiumshalle. Teilnehmen können SchülerInnen aller Altersstufen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Betreut wird die Kletter-AG von Frau Sans, Herrn Bonanati (MGTT), Frau Dietrich (Realschule) und Herrn Frirdich (Gemeinschaftsschule).


Eltern-Lehrerchor


Seit 2009 gibt es das Angebot des Eltern-Lehrerchors (ELCH) am MGTT. Geprobt wird jeden Mittwochabend von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr in A11 unter der Leitung von P. Brugger. Neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen. Aktuell bereiten wir ein anspruchsvolles Programm für das Weihnachtskonzert der Schule am 15.12. in St. Gallus vor.  



Bitte beachten:

der pädagogische Tag fällt in diesem Jahr auf Montag, den 30.11.2015. Der Unterricht fällt für alle Schülerinnen und  Schüler aus.
Weitere Termine entnehmen Sie bitte unserer Homepage:
mgtt.de/index.php/ueberuns/aktuelle-infos

Impressum: Falk Wider, MGTT, 88069 Tettnang, Layout: Marcus Auchter  Verantwortlich für die einzelnen Artikel: die  jeweiligen Autorinnen und Autoren

Drucken